In der Chiemgaustraße brannte ein Dachstuhl aus.
1 von 25
In der Chiemgaustraße brannte ein Dachstuhl aus.
In der Chiemgaustraße brannte ein Dachstuhl aus.
2 von 25
In der Chiemgaustraße brannte ein Dachstuhl aus.
In der Chiemgaustraße brannte ein Dachstuhl aus.
3 von 25
In der Chiemgaustraße brannte ein Dachstuhl aus.
In der Chiemgaustraße brannte ein Dachstuhl aus.
4 von 25
In der Chiemgaustraße brannte ein Dachstuhl aus.
In der Chiemgaustraße brannte ein Dachstuhl aus.
5 von 25
In der Chiemgaustraße brannte ein Dachstuhl aus.
In der Chiemgaustraße brannte ein Dachstuhl aus.
6 von 25
In der Chiemgaustraße brannte ein Dachstuhl aus.
In der Chiemgaustraße brannte ein Dachstuhl aus.
7 von 25
In der Chiemgaustraße brannte ein Dachstuhl aus.
In der Chiemgaustraße brannte ein Dachstuhl aus.
8 von 25
In der Chiemgaustraße brannte ein Dachstuhl aus.

Fahrlässige Brandstiftung

Feuerwehreinsatz 32 Sekunden nach Mitternacht: Dachstuhl brennt aus

München - So früh musste die Feuerwehr im neuen Jahr selten ausrücken. Bereits nach 32 Sekunden brannte es auf einen Balkon. Drei Jugendliche wurden wegen fahrlässiger Brandstiftung angezeigt.

Das war wohl der erste Einsatz im Jahr 2017. Bereits 32 Sekunden nach Mitternacht wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr in die Chiemgaustraße gerufen. Das Feuer brach auf einem Balkon aus und sprang auf die Wohnung über. Die Polizei berichtet, dass Zeugen beobachteten, dass gezündete Silvesterraketen den Brand verursachten.

Die Feuerwehr löschte das Feuer über einen Innenangriff als auch über den Balkon. Obwohl sie schnell eingriff, brannte kurze Zeit später auch der Dachstuhl. Personen waren nicht in Gefahr. Zeugen zeigten den Polizisten drei Personen, alle männlich zwischen 15 und 20 Jahren, die sich nun wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten müssen. Die Feuerwehr bezifferte den Schaden auf rund 200.000 Euro.

mm/tz

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Wielenbach
Münchnerin (72) entkommt unverletzt aus Fahrzeugwrack
Gleich eine Kompanie von Schutzengeln  muss eine Münchenerin gehabt haben. Einen Frontalzusammenstoß mit einem Bulldog überstand sie unverletzt.
Münchnerin (72) entkommt unverletzt aus Fahrzeugwrack
Verfolgungsjagd am Mittleren Ring: Polizei gibt Warnschuss ab
Verfolgungsjagd mitten in München: In der Nacht auf Mittwoch hat die Polizei einen Mann auf dem Mittleren Ring verfolgt. Die Auswirkungen davon sind weiter zu spüren: …
Verfolgungsjagd am Mittleren Ring: Polizei gibt Warnschuss ab
„Giftiger Staub“ am Bonner Platz? Kioskpächter ärgert sich
Die Fahrgäste am Bonner Platz mussten in den vergangenen Monaten viel ertragen: Die Station war ein halbes Jahr gesperrt. Die Ladenbesitzer mussten zusperren. Jetzt gibt …
„Giftiger Staub“ am Bonner Platz? Kioskpächter ärgert sich
Unsere Bilder des Tages
Die schönsten, skurrilsten und interessantesten Bilder des Tages. Aus München, Deutschland und der Welt.
Unsere Bilder des Tages

Kommentare