+
Flammen und dichter Qualm: Die Feuerwehr löscht die Matratze in der Unterführung.

Passanten in Angst

Plötzlich überall Rauch in Münchner Unterführung - Feuerwehr-Großeinsatz

In einer Obergiesinger Fußgängerunterführung qualmte es am Donnerstagnachmittag plötzlich schwarz. Fußgänger flüchteten nach draußen und riefen die Feuerwehr.

München - Die Feuerwehr München berichtet: Heute Nachmittag haben Passanten eine starke Verrauchung einer Fußgängerunterführung im Stadtteil Obergiesing wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Ein Trupp, geschützt durch Atemschutzgeräte, ging in die Unterführung und löschte eine Matratze ab. 

Zusätzlich suchten die Feuerwehrmänner den kompletten Bereich nach Personen ab. Die in Brand geratene Matratze brachten sie ins Freie. Der betroffene Bereich wurde mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Abschließend forderte der Einsatzleiter zum Entsorgen des Brandguts einen Lkw mit Mulde an. 

Während der Lösch- und Aufräumarbeiten kam es zu einer leichten Verkehrsbehinderung. Bei diesem Einsatz kam niemand zu Schaden. Die genaue Brandursache ermittelt die Polizei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kuschelecken und keine Mülleimer: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Streitfall S-Bahn: Obwohl die aufgehübschte neue Bahn einen Design-Preis erhalten hat, monieren Pendler etliche Schwachstellen. Für unsere Zeitung hat Pro Bahn den neuen …
Kuschelecken und keine Mülleimer: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Tragödie im Schnee-Chaos - So hat sich Aying vom verunglückten Simon verabschiedet
Er war eines der Todesopfer des Chaos-Winters in Bayern: Der neunjährige Simon. In Aying nahm die Gemeinde Abschied von dem Jungen.
Tragödie im Schnee-Chaos - So hat sich Aying vom verunglückten Simon verabschiedet
München will Hanf anbauen: Plantage in der Stadt?
Hanfplantagen in der Stadt? „Wir haben durchaus die Flächen und die Möglichkeit dazu“, sagte Dieter Reiter (SPD) bei einer Petitionsübergabe des Deutschen Hanfverbands …
München will Hanf anbauen: Plantage in der Stadt?
Wegen Chaos-Großprojekt in der Oberpfalz: M-net droht die Insolvenz
Der Ausbau des Glasfasernetzes im Landkreis Cham stellt den Telefonanbieter M-net weiter vor große Herausforderungen, faktisch droht sogar eine Insolvenz.
Wegen Chaos-Großprojekt in der Oberpfalz: M-net droht die Insolvenz

Kommentare