Polizei sucht Zeugen

Radfahrer bringt Radlerin zu Fall und flüchtet - Frau schwer verletzt

Ein Radfahrer hat eine andere Radlerin zu Fall gebracht. Dabei verletzte sich die Frau schwer. Doch anstatt sich um die Verletzte zu kümmern, nahm der Unfallverursacher Reißaus.

München - Es ist ein Unfall, der schon einige Tage zurück liegt. Doch nun sucht die Polizei nach Zeugen. Denn: Bei dem Zwischenfall in Obergiesing wurde eine Frau schwer verletzt.

Was war geschehen? Eine Rentnerin war laut Angaben der Polizei am Montag, den 24. April, gegen 11.30 Uhr auf dem Radweg des Giesinger Bahnhofsplatzes in Richtung Wallbergstraße unterwegs. Plötzlich wurde sie rechts von einem anderen Radfahrer überholt. Dabei touchierte der Mann mit seinem Rad entweder den Vorderreifen oder den Lenker der 78-Jährigen. 

Durch die Berührung stürzte die Frau auf die linke Seite und verletzte sich dabei schwer. Der Unfallverursacher hielt zwar kurz an, um sich nach dem Wohlbefinden der Frau zu erkundigen. Doch als die sagte, sie habe sich verletzt und sie nach dem Namen des Mannes fragte, machte sich der aus dem Staub. 

Die Frau verletzte sich so schwer, dass sie in ein Krankenhaus kam und dort operiert werden musste. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, sollen sich mit dem Unfallkommando, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wiesn-Ticker: Störung am Drifting Coaster behoben - diese Zelte sind wieder offen
Die erste Woche des Oktoberfests 2017 geht mit dem Wochenende in die heiße Phase. Am Samstag wurde es rappelvoll - und ein Fahrgeschäft ging kaputt: der Live-Ticker.
Wiesn-Ticker: Störung am Drifting Coaster behoben - diese Zelte sind wieder offen
„Tod dem Kapital“ - mehr als 80 Autos und 20 Häuser mit linken Parolen beschmiert
Rund 100 Straftaten zählte die Polizei München alleine in einer Nacht: Im Stadtteil Fürstenried/Forstenried wurden Autos und Häuser mit Sprüchen beschmiert, die die …
„Tod dem Kapital“ - mehr als 80 Autos und 20 Häuser mit linken Parolen beschmiert
Darf man das? Diese Promi-Schönheit ist BAUCHFREI auf der Wiesn
Sie war vielleicht nicht der bekannteste Star am Freitag im Käferzelt, aber der am auffälligsten gekleidete: Eine Prominente kam bauchfrei.
Darf man das? Diese Promi-Schönheit ist BAUCHFREI auf der Wiesn
Wahllokal in der BMW-Zentrale: Bürger zeigen sich entrüstet 
Trotz anhaltender Kritik zahlreicher Bürger sieht das Münchner Kreisverwaltungsreferat wegen der Errichtung eines Wahllokals in der BMW-Zentrale kein Problem. 
Wahllokal in der BMW-Zentrale: Bürger zeigen sich entrüstet 

Kommentare