+
Erster Wiesn-Besuch: Glen ist gerade einmal sieben Monate alt.

Kirchliche Hochzeit im kommenden Sommer

Die Hannawalds mit Söhnchen Glen auf der Wiesn - aber nur mit Hörschutz

  • schließen

Melissa und Sven Hannawald bringen ihren Nachwuchs mit auf die Wiesn. Der sieben Monate junge Glen bestimmt aber, wann für das Trio Schluss ist.

München - Da schaut er, mit seinen großen dunklen Kulleraugen. Glen, grad mal frische sieben Monate alt, weiß gar nicht, in welchen ­Zirkus er da reingeraten ist. Ständig blitzen die Kameras, Frauen in Glitzerdirndln machen andauernd dutzidutzi und wenn Papa spricht, muss er auf Mamas Schoß und umgekehrt.

Im Zelt bekommt er erst mal Ohrenschützer aufgesetzt - Hey, Baby ... in Volldröhnung? Nix für ein richtiges Baby. „Wir wollten es jetzt mal ausprobieren“, gestehen Sven Hannawald (42) und seine ­Melissa, als sie am Dienstagnachmittag ins Käferzelt kommen, auf Einladung von Melissas Freundin und Dirndldesignerin Sandra Abt. „Wenn es dem Kleinen zu viel wird, gehen wir sofort“, so Melissa.

Fein herausgeputzt: Sven Hannawald hält Söhnchen Glen auf dem Arm.

„Baby nicht in fremde Hände geben“

Weil das sportliche Ehepaar keinen Babysitter engagieren will („Wir wollen unser Baby nicht in fremde Hände geben, das fangen wir gar nicht erst an“, so Hannawald zurtz), haben sie sich fürs Mitnehmen entschieden. „Lange halte ich nicht durch, ich stille ja am Abend noch“, gesteht die 28-jährige, ehemalige Fußballspielerin, die von der Windel bis zum Fläschchen alles in ihrer Tasche dabeihat. 

Trotzdem - Klein Glen ist zwar friedlich, schaut aber irritiert und sabbert ein bisschen Mamas Dirndl voll... Wie kommen sie auf den Namen Glen? „Wir haben vorher die Namen gesammelt, die uns gefielen und eine Liste gemacht. Glen war unser Favorit“, so Hannawald. „Aber einen Mädchen- und einen Jungennamen haben wir noch in der Reserve ...“ Für den nächsten Nachwuchs? „Ja, klar!“, so Melissa. „Aber erst einmal heiraten wir noch kirchlich. Im kommenden Sommer, auf dem Land in der Nähe von München“, verrät sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Oktoberfest 2017: Die Termine zur Wiesn Oktoberfest 2017: Welche Biersorten gibt es in welchem Zelt? Alle Infos zu den Festzelten auf dem Oktoberfest Wo muss ich beim Oktoberfest 2017 aussteigen? Welche Haltestelle?

Wirte verstecken das Familiengetränk

Maria Zsolnay

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest-Preise 2018: So viel kostet das Essen in den großen Festzelten
Wer auf dem Oktoberfest 2018 etwas essen möchte, kann sich gewiss sein: Teuer wird‘s allemal. Aber wie viel kostet das Hendl denn in welchem Zelt? Bislang informieren …
Oktoberfest-Preise 2018: So viel kostet das Essen in den großen Festzelten
Wiesn-Attraktion geht in Flammen auf - Besitzer verzweifelt: „Ein Stich ins Herz“
Auf dem Oktoberfest 2018 sollte der „Encounter“ wieder stehen. Doch daraus wird nichts. Die Wiesn-Attraktion ist abgebrannt. Der Besitzer ist verzweifelt. 
Wiesn-Attraktion geht in Flammen auf - Besitzer verzweifelt: „Ein Stich ins Herz“
Mit dem Auto zum Oktoberfest: Die besten Parkplätze für Wiesn-Besucher
München - Wer mit dem Auto zum Oktoberfest nach München kommt, muss sich in der Innenstadt auf Sperrzonen, lange Parkplatzsuche und hohe Gebühren einstellen. Entspannter …
Mit dem Auto zum Oktoberfest: Die besten Parkplätze für Wiesn-Besucher
Aloisius verrät im Messenger, in welches Wiesn-Zelt Sie noch reinkommen
München - Glücklich ist, wer eine Reservierung hat, denn dem ist sein Wiesn-Tisch sicher. Alle anderen müssen anstehen und hoffen, dass sie noch reinkommen ins Zelt. Ein …
Aloisius verrät im Messenger, in welches Wiesn-Zelt Sie noch reinkommen

Kommentare