Polizisten reagieren schnell

Mutter-Kind-Schreck am Münchner Hauptbahnhof nach Wiesn-Besuch

Man will sich den Schock der Mutter gar nicht vorstellen! Zum Glück ging eine Trennung von ihrem Kind am Münchner Hauptbahnhof aber gut aus.

München - Dieser Wiesnbesuch hätte böse enden können. Doch die schnelle Reaktion von Bad Dübener Einsatzkräften, die derzeit die Bundespolizei in München unterstützen, in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn, ließ am Sonntagnachmittag eine unfreiwillige Familientrennung gut ausgehen.

Der Meridian 79072 stand kurz vor 15:30 Uhr abfahrfertig am Münchner Hauptbahnhof. Als er losfuhr, befand sich laut Bundespolizei ein neunjähriges Kind im Zug, dessen 41-jährige Mutter aus Seekirchen (Österreich) noch am Bahnsteig. Die verzweifelte Mutter suchte im Hauptbahnhof um Hilfe und fand Wiesn-Verstärkungskräfte der Bundespolizei. Die Beamten aus Nordsachsen reagierten schnell und informierten die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn. Von der Zugabfahrt am Hauptbahnhof bis zum nächsten Halt am Ostbahnhof blieben nur acht Minuten. Doch dies genügte, um eine Streife heranzuführen und die Neunjährige am Ostbahnhof samt Gepäck in Empfang und in Obhut zu nehmen.

Als die Mutter die gute Nachricht entgegennahm, war sie überglücklich. Mit der nächsten S-Bahn fuhr sie der Tochter zum Ostbahnhof nach und schloss die Neunjährige im dortigen Revier der Bundespolizei überglücklich in die weit geöffneten Arme. 

Beide waren auf Wochenendurlaub in München und hatten in der bayerischen Landeshauptstadt am Sonntagvormittag den Trachtenumzug angesehen und anschließend schöne Stunden auf dem Oktoberfest verbracht.

Unser Wiesn-Ticker vom Sonntag

Oktoberfest 2017: Die schönsten Bilder vom Trachten- und Schützenzug

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

tz-Wiesn-Madl 2018: Das sind die Preise!
tz-Wiesn-Madl 2018! Der Titel ist bereits ein fantastischer Preis, zusätzlich versüßen die Mercedes-Benz Niederlassung München, Daller Tracht und exklusiv im 20. Jahr …
tz-Wiesn-Madl 2018: Das sind die Preise!
tz-Wiesn-Madl 2018: Jetzt bewerben!
Zum 185. Münchner Oktoberfest suchen wir das tz-Wiesn-Madl 2018. Vor 20 Jahren gab es die erste Wahl. Wirst du unser tz-Wiesn-Madl 2018? Bewirb dich jetzt und sag auch …
tz-Wiesn-Madl 2018: Jetzt bewerben!
Wiesn 2018: Die offiziellen Preislisten sind da - wo kostet die Mass wie viel?
Nach monatelangen Diskussionen um den Bierpreis auf dem Oktoberfest, steht nun fest, was die Mass auf der Wiesn 2018 kosten wird. Hier finden Sie eine Übersicht der …
Wiesn 2018: Die offiziellen Preislisten sind da - wo kostet die Mass wie viel?
„Kultur-Fuchzgerl“ für Oide Wiesn - Wer profitiert von den 50 Cent eigentlich? 
Die Bilanz für die Oide Wiesn sah zuletzt alles andere als rosig aus. Dabei geben die Wirte für das Kulturprogramm eine Menge Geld aus. Nun will die Stadt München etwas …
„Kultur-Fuchzgerl“ für Oide Wiesn - Wer profitiert von den 50 Cent eigentlich? 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.