Manuel Neuer operiert! Keeper fällt aus

Manuel Neuer operiert! Keeper fällt aus
+
Wer's mag: Hüte in Hendl-Form.

Giggerl am Kopf

Bizarre Wiesn-Mode: Der Hendl-Hut

München - Heuer scheint es auf der Wiesn einen neuen Trend zu geben: Mann und Frau tragen jetzt Giggerl auf dem Kopf. Die haben sogar eine Spezialfunktion.

Da dachte der Wiesnbesucher, der Masskrug-Hut wäre schon die Krönung des Grauens. Doch heuer gibt’s einen neuen Trend: Mann und Frau tragen jetzt Giggerl auf dem Kopf. Der Clou: Drückt man einen Knopf auf dem Hut, wackeln die Hendl-Beine. 24,50 Euro kosten die Giggerl-Hüte bei ihr, erzählt eine Verkäuferin im Löwenbräuzelt. „Die sind der Renner. Vor allem bei Touristen und älteren deutschen Männern.“ Im Winzerer Fähndl kosten sie gar 34 Euro. „Ich habe bestimmt schon 60 Stück verkauft“, berichtet Verkäuferin Anna Ottersbach. „Am Sonntag haben die Leute mir die aus den Händen gerissen.“ 

Der große Erfolg der Hendl-Hüte ruft auch die Verkäufer in den anderen Zelten auf den Plan: Im Hackerzelt, in dem es die sie bisher noch nicht gibt, sollen sie ab Donnerstag an den Gast gebracht werden. Na dann, Prost Mahlzeit!

Oktoberfest 2016: Öffnungszeiten, Wiesn im TV und Übersichtsseite

Beim Oktoberfest 2016 gibt es erstmals Eingangskontrollen und ein Rucksackverbot. Was Sie mit aufs Festgelände nehmen dürfen, erfahren Sie hier. Was kostet heuer die Mass Bier und welche Öffnungszeiten hat die Wiesn? Hier beantworten wir Ihnen alles, was Sie zum Oktoberfest wissen müssen. Sie schaffen es selbst nicht aufs größte Volksfest der Welt? Kein Problem: Hier läuft die Wiesn im TV und im Stream. Natürlich gibt es auf der Theresienwiese einige Regeln - hier erklären wir Ihnen, was Sie niemals auf dem Oktoberfest tun sollten. Alle News zur Wiesn finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

wei, jv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knöchel gebrochen: Wiesn-Besucher verklagt Augustiner-Wirt
Ein Geschäftsmann stürzt im Augustiner-Zelt und bricht sich das Bein. Er behauptet: Das lag an der verklebten Treppe. Und fordert Schmerzensgeld. Der Zelt-Chef wehrt …
Knöchel gebrochen: Wiesn-Besucher verklagt Augustiner-Wirt
Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein
Die Wiesn-Wirte schäumen wegen Josef Schmids Zahlenspielereien zur Umsatzpacht. In der tz rechnen sie vor, wie viel sie wirklich einnehmen.
Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein
Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 
Wiesn-Chef und Wiesn-Wirte haben sich am Mittwoch  in München zu einem klärenden Gespräch getroffen. Seit Wochen streiten sie über die geplante Bierpreisbremse.
Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare