Nach dem Wiesn-Besuch

Drei Frauen stehlen Handy von Betrunkenen

  • schließen

München - Drei Frauen haben sich einen betrunkenen Mann als ahnungsloses Opfer ausgesucht. Beim Antanzen klaute eine der Damen das Smartphone. Taschendiebfahnder beobachteten den Vorfall.

Gegen 0.20 Uhr bemerkten am Donnerstag Taschendiebfahnder aus Frankfurt und Zürich, dass sich drei Frauen an einen stark betrunkenen Wiesn-Besucher ranmachten.

Danach ging es feuchtfröhlich in eine Bar in der Nähe des Hauptbahnhofes weiter. Die drei Kubanerinnen hatten einen perfiden Plan. Sie tanzten mit dem 55-Jährigen Reisekaufmann, eine der Damen hatte ihre Hände an seinen Hüften und lupfte ihm das Mobiltelefon aus der Hosentasche.

Die 22-Jährige übergab dann das Telefon an eine ihrer Begleiterinnen, die dritte Frau deckte die Tat mit ihrem Körper ab. Die Fahnder hatten genug gesehen und nahmen die drei Frauen (22, 40, 41) fest. Dem ahnungslosen feierwütigen Mann konnte das Handy wieder ausgehändigt werden. Alle drei Frauen wurden nach Sachbearbeitung nach Hause entlassen.

sap

Rubriklistenbild: © Marcus Schlaf (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knöchel gebrochen: Wiesn-Besucher verklagt Augustiner-Wirt
Ein Geschäftsmann stürzt im Augustiner-Zelt und bricht sich das Bein. Er behauptet: Das lag an der verklebten Treppe. Und fordert Schmerzensgeld. Der Zelt-Chef wehrt …
Knöchel gebrochen: Wiesn-Besucher verklagt Augustiner-Wirt
Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein
Die Wiesn-Wirte schäumen wegen Josef Schmids Zahlenspielereien zur Umsatzpacht. In der tz rechnen sie vor, wie viel sie wirklich einnehmen.
Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein
Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 
Wiesn-Chef und Wiesn-Wirte haben sich am Mittwoch  in München zu einem klärenden Gespräch getroffen. Seit Wochen streiten sie über die geplante Bierpreisbremse.
Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 
Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab
Der Streit um eine Deckelung des Bierpreises auf dem Oktoberfest in München hat eine neue Eskalationsstufe erreicht. Der Wiesn-Chef und zweite Bürgermeister Josef Schmid …
Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare