Nach dem Wiesn-Besuch

Drei Frauen stehlen Handy von Betrunkenen

  • schließen

München - Drei Frauen haben sich einen betrunkenen Mann als ahnungsloses Opfer ausgesucht. Beim Antanzen klaute eine der Damen das Smartphone. Taschendiebfahnder beobachteten den Vorfall.

Gegen 0.20 Uhr bemerkten am Donnerstag Taschendiebfahnder aus Frankfurt und Zürich, dass sich drei Frauen an einen stark betrunkenen Wiesn-Besucher ranmachten.

Danach ging es feuchtfröhlich in eine Bar in der Nähe des Hauptbahnhofes weiter. Die drei Kubanerinnen hatten einen perfiden Plan. Sie tanzten mit dem 55-Jährigen Reisekaufmann, eine der Damen hatte ihre Hände an seinen Hüften und lupfte ihm das Mobiltelefon aus der Hosentasche.

Die 22-Jährige übergab dann das Telefon an eine ihrer Begleiterinnen, die dritte Frau deckte die Tat mit ihrem Körper ab. Die Fahnder hatten genug gesehen und nahmen die drei Frauen (22, 40, 41) fest. Dem ahnungslosen feierwütigen Mann konnte das Handy wieder ausgehändigt werden. Alle drei Frauen wurden nach Sachbearbeitung nach Hause entlassen.

sap

Rubriklistenbild: © Marcus Schlaf (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar zur Bierpreisbremse: Das klingt fair, aber ...
Wiesn-Chef Josef Schmid (47, CSU) will die Preise für die Oktoberfest-Mass auf drei Jahre einfrieren. Nicht die einzige Neuerung. Die Wirte laufen Sturm. Ein Kommentar. 
Kommentar zur Bierpreisbremse: Das klingt fair, aber ...
„Königin der Wiesn“ wird 70 und fordert ein leiseres Oktoberfest
München - Gabriele Weishäupl feiert am Faschingsdienstag ihren 70. Geburtstag und fordert eine leisere Wiesn und Mehrkosten wegen Sicherheitsmaßnahmen nicht auf die …
„Königin der Wiesn“ wird 70 und fordert ein leiseres Oktoberfest
Deckel drauf! Schmid will Bierpreisbremse auf der Wiesn 
Wiesn-Chef Josef Schmid (47, CSU) will die Preise für die Oktoberfest-Mass auf drei Jahre einfrieren. Und das soll nicht die einzige grundlegende Neuerung auf dem …
Deckel drauf! Schmid will Bierpreisbremse auf der Wiesn 

Kommentare