Nach dem Wiesn-Besuch

Drei Frauen stehlen Handy von Betrunkenen

  • schließen

München - Drei Frauen haben sich einen betrunkenen Mann als ahnungsloses Opfer ausgesucht. Beim Antanzen klaute eine der Damen das Smartphone. Taschendiebfahnder beobachteten den Vorfall.

Gegen 0.20 Uhr bemerkten am Donnerstag Taschendiebfahnder aus Frankfurt und Zürich, dass sich drei Frauen an einen stark betrunkenen Wiesn-Besucher ranmachten.

Danach ging es feuchtfröhlich in eine Bar in der Nähe des Hauptbahnhofes weiter. Die drei Kubanerinnen hatten einen perfiden Plan. Sie tanzten mit dem 55-Jährigen Reisekaufmann, eine der Damen hatte ihre Hände an seinen Hüften und lupfte ihm das Mobiltelefon aus der Hosentasche.

Die 22-Jährige übergab dann das Telefon an eine ihrer Begleiterinnen, die dritte Frau deckte die Tat mit ihrem Körper ab. Die Fahnder hatten genug gesehen und nahmen die drei Frauen (22, 40, 41) fest. Dem ahnungslosen feierwütigen Mann konnte das Handy wieder ausgehändigt werden. Alle drei Frauen wurden nach Sachbearbeitung nach Hause entlassen.

sap

Rubriklistenbild: © Marcus Schlaf (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“
Für die Freunde des Wiesn-Wirt-Ehepaars kam die Trennung von Peter Pongratz und Schöngruber-Tochter Arabella doch überraschend. 
Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“
„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar
Arabella Pongratz soll Ehemann Peter vor die Tür gesetzt haben. Bleibt der 70-Jährige Wiesnwirt?
„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

Kommentare