+

Lob für Polizei

Herrmann zufrieden mit Wiesn-Sicherheit

München - Zum Abschluss des Oktoberfest 2016 gab es für die Polizei Lob vom Chef: Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) ist zufrieden mit der Sicherheitsbilanz zur Wiesn.

„Das eng mit der Polizei abgestimmte Sicherheitskonzept der Landeshauptstadt München ist voll aufgegangen“, sagte Herrmann gestern. Vor allem die zusätzlichen Ordner, die erhöhte Polizeipräsenz und die intensiveren Kontrollen hätten für mehr Sicherheit gesorgt.

„Trotz der verschärften Sicherheitsmaßnahmen war das Oktoberfest aber keine sterile Hochsicherheitszone, sondern ein Ort der Geselligkeit, des ausgelassenen Feierns und ein Aushängeschild bayerischer Lebensart“, sagte der Minister und bedankte sich bei allen Einsatzkräften für ihre Arbeit.  

Feiertag und Kehraus: Die Bilder vom Wiesn-Finale

chu

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommentar zur Bierpreisbremse: Das klingt fair, aber ...
Wiesn-Chef Josef Schmid (47, CSU) will die Preise für die Oktoberfest-Mass auf drei Jahre einfrieren. Nicht die einzige Neuerung. Die Wirte laufen Sturm. Ein Kommentar. 
Kommentar zur Bierpreisbremse: Das klingt fair, aber ...
„Königin der Wiesn“ wird 70 und fordert ein leiseres Oktoberfest
München - Gabriele Weishäupl feiert am Faschingsdienstag ihren 70. Geburtstag und fordert eine leisere Wiesn und Mehrkosten wegen Sicherheitsmaßnahmen nicht auf die …
„Königin der Wiesn“ wird 70 und fordert ein leiseres Oktoberfest
Deckel drauf! Schmid will Bierpreisbremse auf der Wiesn 
Wiesn-Chef Josef Schmid (47, CSU) will die Preise für die Oktoberfest-Mass auf drei Jahre einfrieren. Und das soll nicht die einzige grundlegende Neuerung auf dem …
Deckel drauf! Schmid will Bierpreisbremse auf der Wiesn 

Kommentare