Oktoberfest brutal

Mehrere Masskrugschlägereien - Festnahme

  • schließen

München - Die Masskrugschlägereien haben nachgelassen. Aber am Freitag musste die Polizei gleich zweimal binnen kurzer Zeit zu solchen Einsätzen ausrücken.

Freitag war der Tag der Masskrugschlägereien. Um 15 Uhr saß eine 21-jährige Studentin mit ihrer Freundin auf einer Bierbank, als plötzlich ein Niederländer mit seinem Masskrug ihr das Gefäß an die linke Gesichtshälfte schlug.

Die junge Frau erlitt ein Hämatom und hatte starke Kopfschmerzen. Gemeinsam mit einem Sicherheitsmitarbeiter des Zeltes machten sie den Mann ausfindig. Sie brachten den 39-Jährigen auf die Wiesn-Wache, wo sich der Mann jedoch weigerte eine Sicherheitsleistung zu hinterlegen. Er musste die Nacht in der Zelle verbringen.

17-Jähriger gerät an 25-Jährige

Knappe fünf Stunden später kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 17-Jährigen und einer 25-Jährigen. Sie gerieten im Vorbeigehen aneinander und beschütteten sich gegenseitig mit Bier. Danach warf der Jugendliche seinen Masskrug in Richtung der jungen Frau. Der Krug zerbrach und die Glassplitter schnitten beide in die Haut.

Der 17-Jährige ging zum Rettungsdienst, wo er von Polizisten festgenommen wurde. Die 25-Jährige musste im Krankenhaus stationär behandelt werden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gute alte Tradition: Witwe von Pierre Brice auf Wiesnbesuch im Käferzelt
Früher waren sie immer gemeinsam auf der Wiesn. Doch auch nach dem Tod von Pierre Brice lässt sich seine Witwe Hella den Besuch des Käferzelts nicht nehmen. Sie hat viel …
Gute alte Tradition: Witwe von Pierre Brice auf Wiesnbesuch im Käferzelt
Tag 10 des Oktoberfests: Dieser Game of Thrones-Star feiert auf der Wiesn
Tag 10 auf dem Oktoberfest 2017. Was alles passiert, erfahrt ihr in unserem Live-Ticker. 
Tag 10 des Oktoberfests: Dieser Game of Thrones-Star feiert auf der Wiesn
Erst Kosmetiklinie, dann Moderation - Judith Williams im Wiesn-Stress
Judith Williams muss aktuell diverse Termine unter einen Hut bringen. Zeit für einen Wiesn-Besuch findet die Moderatorin und Kosmetik-Unternehmerin dennoch.
Erst Kosmetiklinie, dann Moderation - Judith Williams im Wiesn-Stress
Wiesn-Ordner mit Bauchschmerzen in Klinik - Sanitäter haben Verdacht
Mehr als 20 Wiesn-Ordner müssen sich wegen gesundheitlicher Probleme in der Klinik behandeln lassen. Die Einsatzkräfte scheinen den Grund schnell zu erkennen.
Wiesn-Ordner mit Bauchschmerzen in Klinik - Sanitäter haben Verdacht

Kommentare