+
Jede Nacht ab 2 Uhr schoben die Mitarbeiter der Straßenreinigung Sonderschichten.

Straßenreinigung schiebt Extra-Schichten

Oktoberfest 2016: Die Müll-Bilanz der Stadt

München - Die Wiesn ist vorbei und auch die Straßenreinigung zieht Bilanz. Die hatten wieder viel zu tun. Die gute Nachricht: Es fielen gut 25 Tonnen weniger Müll an als im Vorjahr.

Wie das Baureferat mitteilt, erforderten das Oktoberfest und das Bayerische Zentral-Landwirtschaftsfest wieder einen umfangreichen Einsatz der Straßenreinigung. Neben den Sonderschichten beim Einzug der Wiesnwirte und dem Trachtenumzug herrschte jede Nacht ab zirka 2 Uhr Hochbetrieb. Pünktlich um 7 Uhr morgens war das gesamte Festgelände wieder in einwandfreiem Zustand.

Insgesamt wurden heuer 95 Tonnen Müll (2015: 120 Tonnen) zusammengekehrt und abtransportiert. Der Wasserverbrauch gegen die Staubentwicklung und zur Säuberung der Verkehrsflächen betrug insgesamt rund 1600 Kubikmeter.

Pro Nacht waren bis zu 25 Mitarbeiter sowie ein großes Aufgebot an technischem Gerät im Einsatz. Im Anschluss an das Festgelände wurde täglich das Straßenumfeld gereinigt. Auch tagsüber wurde auf dem Festgelände ein Elektrofahrzeug und eine Kleinkehrmaschine eingesetzt, soweit die Besucherströme dies zuließen.

Schon vor Beginn des Oktoberfestes hatte das Baureferat gemeinsam mit der Polizei das weitere Umfeld des Geländes gesichert und ausgeschildert. Die rund 1000 zusätzlichen Verkehrszeichen werden jetzt wieder abgebaut und die Parklizenzgebiete umbeschildert.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wer Weishäupl ein Lied singt, bekommt Brezn und Weißwürste
30 Jahre lang engagierte sich Gabriele Weishäupl für die Wiesn. Heute feiert sie ihren 70. Geburtstag. Und wer ihr ein Lied singt, bekommt leckeres Essen.
Wer Weishäupl ein Lied singt, bekommt Brezn und Weißwürste
Kommentar zur Bierpreisbremse: Das klingt fair, aber ...
Wiesn-Chef Josef Schmid (47, CSU) will die Preise für die Oktoberfest-Mass auf drei Jahre einfrieren. Nicht die einzige Neuerung. Die Wirte laufen Sturm. Ein Kommentar. 
Kommentar zur Bierpreisbremse: Das klingt fair, aber ...
„Königin der Wiesn“ wird 70 und fordert ein leiseres Oktoberfest
München - Gabriele Weishäupl feiert am Faschingsdienstag ihren 70. Geburtstag und fordert eine leisere Wiesn und Mehrkosten wegen Sicherheitsmaßnahmen nicht auf die …
„Königin der Wiesn“ wird 70 und fordert ein leiseres Oktoberfest
Deckel drauf! Schmid will Bierpreisbremse auf der Wiesn 
Wiesn-Chef Josef Schmid (47, CSU) will die Preise für die Oktoberfest-Mass auf drei Jahre einfrieren. Und das soll nicht die einzige grundlegende Neuerung auf dem …
Deckel drauf! Schmid will Bierpreisbremse auf der Wiesn 

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare