+
Macht auch vor dem Trachtenumzug nicht Halt: die Diskussion um die Sicherheit auf dem Oktoberfest.

Am Sonntag

Oktoberfest: Nur noch eine Kontrolle vor Trachtenumzug

  • schließen

München - Die erstmalige große Sicherheitskontrolle der Teilnehmer des Trachten- und Schützenzugs auf dem Oktoberfest 2016 findet nun vor dessen Start statt.

Der Festring München hat am Mittwoch unterstrichen, dass es am Sonntag erstmals eine eingehende Sicherheitskontrolle bei den Teilnehmern des Oktoberfest-Trachtenumzugs geben wird. Allerdings betonte Geschäftsführer Manfred Newrzella, man werde nur einmal kontrollieren – vor Beginn des Umzugs.

Unsere Zeitung hatte nach Anfrage bei einer Sprecherin des Festrings berichtet, es werde zwei große Kontrollen geben, die zweite am Esperantoplatz kurz vor der Theresienwiese. Newrzella präzisiert nun: Die erwähnte zweite Kontrolle sei die Einlasskontrolle für die normalen Wiesn-Besucher. Diese könnten die Trachtler des Festzuges unbehelligt passieren. „Nur für den Fall, dass jemand sich bei der Kontrolle am Aufstellungsort geweigert hätte, könnte der- oder diejenige nicht auf das Festgelände, sondern müsste sich dann der generellen Einlasskontrolle unterziehen.“ Newrzella geht aber nicht davon aus, dass das vorkommt.

Unter Teilnehmern des Zuges war die Information kursiert, diesmal werde es zwei Kontrollen geben, was für großes Unverständnis gesorgt hatte. Newrzella betont: Man habe umfassend informiert – die Trachtler hätten auch Verständnis gezeigt.

Der Festring-Geschäftsführer sagte gestern, man führe die gründliche, große Anfangskontrolle in Absprache mit der Stadt durch. Man müsse zu Beginn des Umzugs allen Trachtlern in die Taschen und Rucksäcke schauen. „Es handelt sich aber ganz und gar nicht um eine Leibesvisitation.“ Los geht’s damit am Sonntag um 8 Uhr. Wenn der Umzug beginnt, muss der Check beendet sein. Die erste Kapelle läuft – hinter einer Polizeistaffel – um 10 Uhr los.

Etwa 9000 Menschen werden am Sonntag beim traditionellen Trachten- und Schützenzug in München mitmachen. Für die historischen Waffen, die sie dabei zum Teil mitführen, gibt es eine Ausnahmegenehmigung. Interessant für alle Besucher des Festzugs: Die gesamte Route auf der Karte.

Oktoberfest 2016: Öffnungszeiten, Wiesn im TV und Übersichtsseite

Beim Oktoberfest 2016 gibt es erstmals Eingangskontrollen und ein Rucksackverbot. Was Sie mit aufs Festgelände nehmen dürfen, erfahren Sie hier. Was kostet heuer die Mass Bier und welche Öffnungszeiten hat die Wiesn? Hier beantworten wir Ihnen alles, was Sie zum Oktoberfest wissen müssen. Sie schaffen es selbst nicht aufs größte Volksfest der Welt? Kein Problem: Hier läuft die Wiesn im TV und im Stream. Natürlich gibt es auf der Theresienwiese einige Regeln - hier erklären wir Ihnen, was Sie niemals auf dem Oktoberfest tun sollten. Alle News zur Wiesn finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jetzt als tz-Wiesn-Madl 2017 bewerben!
Am Montag ist die Bewerbung für unser tz-Wiesn-Madl 2017 gestartet. Der Hauptpreis: Ein nagelneuer electric-drive-smart Cabrio. Und das ist noch nicht alles!
Jetzt als tz-Wiesn-Madl 2017 bewerben!
tz-Wiesn-Madl 2017: Jetzt bewerben!
tz-Wiesn-Madl 2017: Jetzt bewerben!
Oktoberfest 2017: Das sind die Bierpreise in den Oktoberfestzelten
Was kostet die Mass auf dem Oktoberfest 2017? Hier finden Sie eine Übersicht der Bierpreise in den Festzelten auf der Wiesn.
Oktoberfest 2017: Das sind die Bierpreise in den Oktoberfestzelten
Oktoberfest 2017: Alle Infos zur Reservierung in den Wiesn-Zelten
Oktoberfest 2017: Wie geht die Tischreservierung im Bierzelt? Hier finden Sie alle Infos zur Reservierung von Tischen und Plätzen auf der Wiesn in München.
Oktoberfest 2017: Alle Infos zur Reservierung in den Wiesn-Zelten

Kommentare