+
Der Wiesn-Start ist heuer im wahrsten Sinne ins Wasser gefallen. Doch die gute Nachricht ist, es soll sich bessern.

Regen macht Pause

Wiesn 2016: Durchhalten, das Wetter wird besser!

München - Pünktlich zum Wirte-Einzug ging's los mit dem Regen: Heuer hat das Oktoberfest einen besonders nassen Auftakt erlebt. Vor allem für Schausteller und Biergartenpersonal ist das ein Problem - doch es ist Besserung in Sicht.   

12 Grad, Regen - so sieht es auch am Montag auf der Theresienwiese aus - nach dem besonders nassen Wiesn-Start-Wochenende. Das lädt nun nicht gerade zum Wiesn-Besuch ein. Im Vergleich zum Vorjahr kamen am ersten Wochenende nur halb so viele Besucher. Die Zelte sind freilich trotzdem gut gefüllt. Wer eine Reservierung hat, lässt sich die vom Regen nicht vermiesen. Alles, was unter freiem Himmel stattfindet, leidet aber unter der Witterung.

Immerhin, es ist Besserung in Sicht: Ein Blick auf den Wetterbericht für die nächsten Tage stimmt positiv. Am Dienstag soll es wärmer werden, 16 Grad verspricht die Vorhersage. Morgens noch regnerisch soll es ab Vormittag zwar stark bewölkt sein, aber trocken bleiben. Ab 14 Uhr wird dann sogar ein bisserl die Sonne rausschauen. Hoffentlich stimmt's, denn die Regenwahrscheinlichkeit liegt insgesamt bei satten 94 Prozent.

Wirklich besser wird es dann ab Mittwoch: Bis zu 17 Grad warm und den ganzen Tag Sonne bei fast wolkenlosem Himmel. Dazu eine Regenwahrscheinlichkeit von nur 10 Prozent. Das klingt nach einem Wiesn-Wetter, mit dem man sich arrangieren kann.     

Am Donnerstag setzt sich der Trend fort: Bis auf herrliche 19 Grad soll das Thermometer klettern. Regnen wird's nicht, die Wahrscheinlichkeit dafür liegt nur bei 14 Prozent.  

Hält sich der Wetter-Trend bis zum zweiten Wiesn-Wochenende? Ab Freitag scheint es, zumindest nach derzeitigen Voraussagen, wieder leicht bergab zu gehen. Die Temperaturen sinken etwas auf maximal 18 Grad, die Regenwahrscheinlichkeit steigt, ab 17 Uhr soll es wieder regnen.  

Immerhin am Samstag soll es trocken bleiben, wenn auch stark bewölkt und bis zu 17 Grad warm.

Regen, na und? Wiesn-Streifzug am ersten Samstag

Oktoberfest 2016: Öffnungszeiten, Wiesn im TV und Übersichtsseite

Beim Oktoberfest 2016 gibt es erstmals Eingangskontrollen und ein Rucksackverbot. Was Sie mit aufs Festgelände nehmen dürfen, erfahren Sie hier. Was kostet heuer die Mass Bier und welche Öffnungszeiten hat die Wiesn? Hier beantworten wir Ihnen alles, was Sie zum Oktoberfest wissen müssen. Sie schaffen es selbst nicht aufs größte Volksfest der Welt? Kein Problem: Hier läuft die Wiesn im TV und im Stream. Natürlich gibt es auf der Theresienwiese einige Regeln - hier erklären wir Ihnen, was Sie niemals auf dem Oktoberfest tun sollten. Alle News zur Wiesn finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Knöchel gebrochen: Wiesn-Besucher verklagt Augustiner-Wirt
Ein Geschäftsmann stürzt im Augustiner-Zelt und bricht sich das Bein. Er behauptet: Das lag an der verklebten Treppe. Und fordert Schmerzensgeld. Der Zelt-Chef wehrt …
Knöchel gebrochen: Wiesn-Besucher verklagt Augustiner-Wirt
Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein
Die Wiesn-Wirte schäumen wegen Josef Schmids Zahlenspielereien zur Umsatzpacht. In der tz rechnen sie vor, wie viel sie wirklich einnehmen.
Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein
Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 
Wiesn-Chef und Wiesn-Wirte haben sich am Mittwoch  in München zu einem klärenden Gespräch getroffen. Seit Wochen streiten sie über die geplante Bierpreisbremse.
Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 
Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab
Der Streit um eine Deckelung des Bierpreises auf dem Oktoberfest in München hat eine neue Eskalationsstufe erreicht. Der Wiesn-Chef und zweite Bürgermeister Josef Schmid …
Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare