+

Taschenverbot - diese Stücke dürfen mit

Die schönsten Dirndl-Taschen für das Oktoberfest 

  • schließen

München - Das Taschenverbot auf der Wiesn lässt sich umgehen. Wir erklären, welche Dirndl-Taschen Sie trotzdem mitnehmen dürfen und zeigen die schönsten Modelle - auch zum Selbermachen.

Klar, zu viel Gepäck stört nur auf der Wiesn. Aber zumindest Geld, Handy, Schlüssel und Fahrkarte müssen mitgetragen werden. Doch nicht jedes Dirndl hat eine Rocktasche - wohin also mit den Sachen, wenn große Taschen und Rucksäcke auf dem Oktoberfest 2016 Hausverbot haben? Wir zeigen Ihnen, welche Taschen Sie in diesem Jahr mit auf die Theresienwiese nehmen dürfen.

Diese Regeln gelten beim Rucksack- und Taschenverbot:

  • Jede Tasche, in die drei Tüten Milch hineinpassen, muss leider zuhause bleiben. Mehr als drei Liter Fassungsvermögen sind nämlich nicht erlaubt.
  • Größere Taschen können in Gepäckaufbewahrungsstationen rund um die Theresienwiese abgegeben werden.
  • Ausnahmen gelten nur für wichtige Medikamente, für Wiesnbeschäftigte und Sportschützen.
  • Glasflaschen, Sprühdosen mit ätzendem Inhalten und spitze Gegenstände dürfen nicht mitgenommen werden - ist sowieso klar.

Das Taschenverbot ist Teil des neuen Sicherheitskonzepts für das Oktoberfest 2016. Eine Bowlingbag oder ein Jute-Beutel sowie größere Trachtentaschen dürfen also nicht mehr mitgenommen werden - stattdessen müssen die Damen heuer auf kleinere Modelle zurückgreifen. 

Die schönsten Dirndl-Taschen auf Instagram

Zum Glück gibt es so süße Dirndltascherl wie diese hier:

...oder klassisch in Filz:

Wie wäre es noch mit einer tollen Feder dazu?

Sommerzeit ist Dirndlzeit! #dirndltasche #Tracht #filz #federn #madeinbavaria #schürzentasche #Waldfest

Ein von Heimatschön (@heimatschoen) gepostetes Foto am

So eine süße Botschaft.

Wow! Diese Instagram-Userin hat ihre Dirndltasche selbst gemacht.

#dirndltasche #diy #loveit #spitze #vintage #singer #nähmaschinenliebe

Ein von (@the.resa._) gepostetes Foto am

Mal etwas anderes: eine Strumpfbandtasche.

...oder die Dirndl-Tasche für das Oktoberfest einfach selbst machen!

Praktisch: Selbstgenähte Strumpfbandtasche.

Sie haben Lust, Ihre Tasche selbst zu nähen und ein individuelles Stück zu erhalten? Eine tolle und gut verständliche Anleitung, wie Sie eine Strumpfbandtasche selbst nähen, gibt es zum Beispiel hier auf Blog Judokus. Geld und Schlüssel sind hier auf jeden Fall sicher verstaut. 

Diese Bloggerin zeigt Ihnen, wie Sie eine süße Herztasche nähen:

Wer lieber ein klassisches Modell tragen möchte, kann sich zum Beispiel von diesen Damen zeigen lassen, wie es geht:

Haben Sie noch andere tolle Ideen? Schreiben Sie diese in die Kommentare. 

München-News per WhatsApp gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein
Die Wiesn-Wirte schäumen wegen Josef Schmids Zahlenspielereien zur Umsatzpacht. In der tz rechnen sie vor, wie viel sie wirklich einnehmen.
Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein
Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 
Wiesn-Chef und Wiesn-Wirte haben sich am Mittwoch  in München zu einem klärenden Gespräch getroffen. Seit Wochen streiten sie über die geplante Bierpreisbremse.
Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 
Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab
Der Streit um eine Deckelung des Bierpreises auf dem Oktoberfest in München hat eine neue Eskalationsstufe erreicht. Der Wiesn-Chef und zweite Bürgermeister Josef Schmid …
Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab
Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.
Bier, Miete, MVV: Das Leben. Doch wie sieht es wirklich mit der Preisentwicklung aus? Und was sagen die Münchner dazu? Hier gibt‘s den großen Preisvergleich.
Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare