Oktoberfest soll sicherer werden
1 von 4
Auf der Wiesn herrschen in diesem Jahr verstärkte Sicherheitsregeln. 
So schaut das neu gebaute Hackerzelt aus, das die Besucher auf der Wiesn 2016 bestaunen werden.
2 von 4
So schaut das neu gebaute Hackerzelt aus, das die Besucher auf der Wiesn 2016 bestaunen werden.
3 von 4
Die Hühner- und Entenbraterei wird aufgebaut. 
4 von 4
Im Hofbräuzelt und draußen am Zelt werden Überwachungskameras hängen.

Voting

Gehen Sie 2016 auf die Wiesn - ja, nein, vielleicht?

München - Manche Wiesn-Stammgäste sind verunsichert, ob sie dieses Jahr auf der Theresienwiese feiern sollen. Andere sagen: Natürlich, es gibt nichts Schöneres! Was sagt Ihr Bauchgefühl? 

Unsere besten Wiesn-Geschichten posten wir auch auf unserer Facebookseite Oktoberfest

sah

Video: So langsam kommen Wiesn-Gefühle auf - Bilder vom Aufbau

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

tz-Wiesn-Madl 2018: Die ersten 100 Kandidatinnen
Wir suchen das tz-Wiesn-Madl 2018. Sieh dir hier die Bewerbungsbilder der ersten 100 Kandidatinnen an.
tz-Wiesn-Madl 2018: Die ersten 100 Kandidatinnen
tz-Wiesn-Madl 2018: Die schönsten Bilder vom großen Foto-Shooting
Am Freitag durften sich einige der tz-Wiesn-Madl-Bewerberinnen beim professionellen Fotoshooting in unserem Pressehaus austoben. Nach dem Schminken ging es vor die …
tz-Wiesn-Madl 2018: Die schönsten Bilder vom großen Foto-Shooting
Von der Wiese auf die Wiesn: Lernt tz-Wiesn-Madl-Bewerberin Nicole kennen
Wir stellen euch wieder drei Kandidatinnen vor, die das tz-Wiesn-Madl 2018 werden wollen. Lernt heute Nicole, Nadja und Eva kennen.
Von der Wiese auf die Wiesn: Lernt tz-Wiesn-Madl-Bewerberin Nicole kennen
tz-Wiesn-Madl 2018: Professionelles Fotoshooting für alle Bewerberinnen
Du hast das Zeug zum tz-Wiesn-Madl 2018? Wir schenken unseren Bewerberinnen ein professionelles Fotoshooting am 13. Juli 2018, inklusive Stylingfinish und Dirndlfrisur. …
tz-Wiesn-Madl 2018: Professionelles Fotoshooting für alle Bewerberinnen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.