Er konnte zunächst trotzdem flüchten

Wiesn-Besucherin verfolgt Dieb, bis er aufgibt

München - Ein Taschendiebstahl hat am Sonntag auf dem Oktoberfest eine kuriose Wendung genommen. Eine Polin (42) verfolgte den Dieb ihres Handys so hartnäckig, dass der aufgab. 

Am Sonntag 25.9.2016 gegen 23.30 Uhr zog ein 21 Jahre alter Mann einer Wiesn-Besucherin (42) aus Polen das Handy aus der Jackentasche. Der Malier rannte davon. Die Bestohlene allerdings bemerkte den Diebstahl sofort und verfolgte den Dieb. lautstark forderte sie dabei ihr Handy zurück.

Etwa am Haupteingang blieb der junge Mann dann tatsächlich stehen und gab der Frau das Mobiltelefon zurück. es kam zu einer kleineren Rangelei, diese wiederum bemerkten Taschendiebfahnder der Polizei. Der 21-Jährige nutzte die Unübersichtlichkeit der Situation, um zu fliehen. Kurz danach nahmen ihn allerdings Polizisten in der S-Bahn in Pasing fest. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

mm/tz 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Durch den Wettbewerb tz-Wiesn-Madl fanden sie zusammen - jetzt hat Giuliana, die Gewinnerin von 2016, ihren Tobias geheiratet. 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Auto mitten auf der Wiesn geparkt - Brummi-Fahrer greift zu drastischer Maßnahme
Weil er sich von einem Auto gestört fühlte, das im Rahmen des Oktoberfest-Aufbaus mitten auf der Wiesn parkte, griff ein Brummi-Fahrer zu einer unflätigen Maßnahme.
Auto mitten auf der Wiesn geparkt - Brummi-Fahrer greift zu drastischer Maßnahme
Regine Sixt lässt auch heuer ihre Damen-Wiesn ausfallen
Vergangenes Jahr hatte Mietwagen-Unternehmerin Regine Sixt ihre traditionelle Damen-Wiesn im Marstallzelt nach 25 Jahren ausfallen lassen. Wegen Sicherheitsbedenken. …
Regine Sixt lässt auch heuer ihre Damen-Wiesn ausfallen
Vintage-Dirndl statt nullachtfünfzehn: Wo es das in München gibt
München - Ist Ihnen das auch schon mal passiert: Sie kaufen ein Dirndl und auf der Wiesn trägt fast jede zweite Frau dasselbe Modell - oder zumindest ein ähnliches? Mit …
Vintage-Dirndl statt nullachtfünfzehn: Wo es das in München gibt

Kommentare