Er konnte zunächst trotzdem flüchten

Wiesn-Besucherin verfolgt Dieb, bis er aufgibt

München - Ein Taschendiebstahl hat am Sonntag auf dem Oktoberfest eine kuriose Wendung genommen. Eine Polin (42) verfolgte den Dieb ihres Handys so hartnäckig, dass der aufgab. 

Am Sonntag 25.9.2016 gegen 23.30 Uhr zog ein 21 Jahre alter Mann einer Wiesn-Besucherin (42) aus Polen das Handy aus der Jackentasche. Der Malier rannte davon. Die Bestohlene allerdings bemerkte den Diebstahl sofort und verfolgte den Dieb. lautstark forderte sie dabei ihr Handy zurück.

Etwa am Haupteingang blieb der junge Mann dann tatsächlich stehen und gab der Frau das Mobiltelefon zurück. es kam zu einer kleineren Rangelei, diese wiederum bemerkten Taschendiebfahnder der Polizei. Der 21-Jährige nutzte die Unübersichtlichkeit der Situation, um zu fliehen. Kurz danach nahmen ihn allerdings Polizisten in der S-Bahn in Pasing fest. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

mm/tz 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Infos zu den Festzelten auf dem Oktoberfest
Was wäre das Oktoberfest in München ohne die Festzelte? Vermutlich gar nicht bekannt. Wir haben für Sie alle Informationen zu den Festzelten auf der Wiesn …
Alle Infos zu den Festzelten auf dem Oktoberfest
Oktoberfest 2017: Alle Infos zur Wiesn im News-Blog
München bereitet sich auf das Oktoberfest 2017 vor. Alles Wichtige über die Wiesn - zum Beispiel Tischreservierungen, Trachten-Trends und Sicherheitshinweise - lesen Sie …
Oktoberfest 2017: Alle Infos zur Wiesn im News-Blog
Nicht nur Lieblingszelt der Promis: Das Käferzelt auf der Wiesn
Oktoberfest 2017: Alle Infos zur Tischreservierung 2017, Preise und Öffnungszeiten im Käferzelt auf der Wiesn. Käfers Wiesn-Schänke gilt als Promi-Zelt.
Nicht nur Lieblingszelt der Promis: Das Käferzelt auf der Wiesn
Angst vor Lkw-Anschlag auf der Wiesn: Das plant der Stadtrat
Ein Terror-Anschlag mit einem Lkw wie in Berlin oder Nizza auf dem Oktoberfest wäre ein Horror-Szenario. So will es der Münchner Stadtrat verhindern.
Angst vor Lkw-Anschlag auf der Wiesn: Das plant der Stadtrat

Kommentare