Zwei Zähne ausgeschlagen

Prügelei auf der Wiesn: Täter treten auf 24-Jährigen ein

München - Auf der Wiesn geraten zwei Gruppen in Streit - am Ende liegt ein junger Mann am Boden, mehrmals wird auf ihn eingetreten. Er verliert zwei Zähne.  

Wie die Polizei berichtet, waren zwei Personengruppen, insgesamt 15 Personen, am Samstag, 17.09.2016 gegen 22.30 Uhr, auf dem Oktoberfestgelände in Streit geraten. 

Erst gab es eine Schubserei, doch ein 21-jähriger Italiener ging nach einem Fauststoß zu Boden. Mindestens drei der bislang unbekannten Täter der anderen Gruppe traten daraufhin mehrmals auf die am Boden liegende Person ein. Im Anschluss flüchteten die Täter in Richtung Goetheplatz.

Der 24-Jährige erlitt eine Platzwunde am Kopf und verlor zwei Zähne und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Vermutlich hat er außerdem einen Nasenbeinbruch. Am Montag konnte er dann die Klinik verlassen.

Zeugenaufruf der Polizei:

Personen, die den Vorfall in der Schaustellerstraße beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wiesn: Reservierungsfreier Tag? OB will Klärung
Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) fordert in der Diskussion um einen reservierungsfreien Tag auf der Wiesn und die Refinanzierung der Sicherheitskosten eine schnelle …
Wiesn: Reservierungsfreier Tag? OB will Klärung
Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen kippen
Des einen Freud, des anderen Leid: Die Stadt München plant, zukünftig am letzten Wiesn-Tag keine Reservierungen mehr in den Zelten zuzulassen. Was Besucher freuen …
Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen kippen

Kommentare