+
Philipp Lahm mit seiner Claudia.

Lob und harsche Kritik

Wiesn-Tops und -Flops der Promis: Lahm-Gattin sorgt für Begeisterung

  • schließen

München - Mehr als zwei Wochen lang haben sich die Stars und Sternchen für die Wiesn in Schale geschmissen. Nicht alle sorgen dabei für Begeisterung.

Vom Wiesn-Besuch des FC Bayern hatten wir am Sonntag im Newsblog berichtet - es war einmal mehr eine Gaudi. Auch für die Spielerfrauen, die wie immer bei solchen Events besondere Hingucker waren. Denn wie die Fußballer aussehen, weiß man ja. Aber hätten Sie auf Anhieb das Gesicht von Joshua Kimmichs Freundin greifbar?

Die Kollegen von t-online.de hatten wohl ein ganz besonderes Augenmerk auf die Outfits der Spielerfrauen - und sparten nicht mit Urteilen. "Philipp Lahms Gattin Claudia setzte einen beachtlichen Maßstab in Sachen Dirndl-Dekolleté", schreibt das Portal. Andere Spielerfrauen hätten sich für dezente Ausschnitte entschieden. "Cathy Hummels, Ehefrau des Bayern-Heimkehrers Mats Hummels, setzte im roten Dirndl mit weißer Schürze vor allem auf knallige Farbeffekte. Thomas Müllers Gattin Lisa dagegen erschien im traditionellen schlichten Dirndl in gedecktem Grün-grau. Eine besonders gute Figur machte Joshua Kimmichs Freundin Lina in einem rosafarbenen Dirndl mit zarter Spitzenschürze", beobachtete t-online.de weiter.

Bilder: Der FC Bayern auf der Wiesn

Bilder: Der FC Bayern auf der Wiesn

Kommt nicht gut weg: Maren Gilzer.

Es ist nicht das einzige Portal, das die Star-Outfits anlässlich des letzten Wiesn-Wochenendes einer detaillierten Kritik unterzieht. Die Kollegen von Bunte.de haben gar die Hin- und Weggucker der Wiesn zusammengestellt. Dabei mussten sich einige Promis derbe Kritik gefallen lassen. "Mit einem Dirndl hatte das, was Maren Gilzer zum 'Almauftrieb' trug, leider wenig zu tun", stichelte das Klatschportal.

Auch Verona Pooth (l.) sammelte keine Pluspunkte.

Auch Verona Pooth kam nicht gut weg. Ihr "selbst entworfenes Dirndl als gewagt zu bezeichnen, wäre nett formuliert", kritisiert bunte.de.
Und dann war da ja noch Veronica Ferres. Die Schauspielerin kam "absichtlich unattraktiv" auf die Wiesn. Sie wollte nämlich unerkannt feiern und setzte sich dafür einfach mal eine dunkle Kurzhaarperücke auf, wie bild.de berichtet. Erst auf dem Heimweg fiel die Perücke, und Ferres postete ein Foto, auf dem sie zu erkennen war.

lin

 

Oktoberfest 2016: Öffnungszeiten, Wiesn im TV und Übersichtsseite

Beim Oktoberfest 2016 gibt es erstmals Eingangskontrollen und ein Rucksackverbot. Was Sie mit aufs Festgelände nehmen dürfen, erfahren Sie hier. Was kostet heuer die Mass Bier und welche Öffnungszeiten hat die Wiesn? Hier beantworten wir Ihnen alles, was Sie zum Oktoberfest wissen müssen. Sie schaffen es selbst nicht aufs größte Volksfest der Welt? Kein Problem: Hier läuft die Wiesn im TV und im Stream. Natürlich gibt es auf der Theresienwiese einige Regeln - hier erklären wir Ihnen, was Sie niemals auf dem Oktoberfest tun sollten. Alle News zur Wiesn finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wiesn 2018: Die offiziellen Preislisten sind da - wo kostet die Mass wie viel?
Nach monatelangen Diskussionen um den Bierpreis auf dem Oktoberfest, steht nun fest, was die Mass auf der Wiesn 2018 kosten wird. Hier finden Sie eine Übersicht der …
Wiesn 2018: Die offiziellen Preislisten sind da - wo kostet die Mass wie viel?
„Kultur-Fuchzgerl“ für Oide Wiesn - Wer profitiert von den 50 Cent eigentlich? 
Die Bilanz für die Oide Wiesn sah zuletzt alles andere als rosig aus. Dabei geben die Wirte für das Kulturprogramm eine Menge Geld aus. Nun will die Stadt München etwas …
„Kultur-Fuchzgerl“ für Oide Wiesn - Wer profitiert von den 50 Cent eigentlich? 
Oktoberfest 2018: Alle Infos zur Reservierung in den Wiesn-Zelten
Oktoberfest 2018 in München: Wie geht die Tischreservierung im Bierzelt? Hier finden Sie alle Infos zur Reservierung von Tischen und Plätzen auf der Wiesn.
Oktoberfest 2018: Alle Infos zur Reservierung in den Wiesn-Zelten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.