+

Oktoberfest 2017

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Das Oktoberfest hat wie üblich auch die Straßenreinigung des Baureferats auf Trab gehalten. Aber: Das Abfallaufkommen gegenüber dem Vorjahr rückläufig

München - Neben den Sonderschichten beim Einzug der Wiesnwirte und dem Trachtenumzug herrschte jede Nacht ab etwa 2 Uhr Hochbetrieb. Pünktlich bis um 7 Uhr morgens war das gesamte Festgelände wieder in einwandfreiem Zustand.

Insgesamt wurden heuer 90 Tonnen Müll (2016: 95 Tonnen) zusammengekehrt und abtransportiert. Der Wasserverbrauch gegen die Staubentwicklung und zur Säuberung der Verkehrsflächen betrug insgesamt rund 1800 Kubikmeter. Pro Nacht waren bis zu 25 Mitarbeiter des Baureferats sowie ein großes Aufgebot an technischem Gerät im Einsatz. Die etwa 1300 zusätzlichen Verkehrszeichen sowie die Sperren rund um die Wiesn werden nun sukzessive in den kommenden Tagen abgebaut.

kv

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schulfrei für die Wiesn: Stadtratsfraktion überrascht mit kuriosem Vorschlag
Nicht jeder Münchner Schüler dürfte die Aktivitäten des Stadtrats mit großem Interesse verfolgen. Der jüngste Vorschlag einer Fraktion wird den ein oder anderen jedoch …
Schulfrei für die Wiesn: Stadtratsfraktion überrascht mit kuriosem Vorschlag
Neuer Wiesn-Wirt gesucht: Das sind die Kandidaten fürs Winzerer Fähndl
Für heuer ist klar: Das getrennte Ehepaar Arabella und Peter Pongratz wird das Winzerer Fähndl gemeinsam führen. Doch für die Zukunft gibt es auch andere aussichtsreiche …
Neuer Wiesn-Wirt gesucht: Das sind die Kandidaten fürs Winzerer Fähndl

Kommentare