+
Trachtenladen-Chef Benedikt Daller.

Einbruch am Stiglmaierplatz

Trachtendiebe bei Daller: Laden am Stiglmaierplatz ausgeräumt

  • schließen

Wollte sich da jemand für das Oktoberfest 2017 eindecken? Diebe sind in der Nacht auf Sonntag in den Daller-Trachtenladen am Stiglmaierplatz eingebrochen.

Man kann davon ausgehen, dass Benedikt Daller den Dieben am liebsten eine Tracht Prügel verpassen würde… Und das, obwohl er ein friedfertiger Zeitgenosse ist. Fest steht: Der Geschäftsmann hat keinen guten Wiesn-Start erwischt. Diebe sind in der Nacht auf Sonntag in seinen Trachtenladen am Stiglmaierplatz in der Maxvorstadt eingebrochen. Dirndl, Lederhosen, Schmuck, Schuhe, Taschen: Die Unbekannten bedienten sich in den Regalen und nahmen mit, was sie tragen konnten.

Oktoberfest 2017: Einbruch vermieste Daller denTrachtenzug 

Eine Mitarbeiterin entdeckte die Einbruchsspuren am Sonntagmorgen und alarmierte den Chef und die Polizei. Benedikt Daller wollte am Sonntag eigentlich am traditionellen Trachten- und Schützenzug von der Maximilianstraße zur Theresienwiese teilnehmen. Stattdessen musste er zusammen mit der Polizei den Schaden dokumentieren. „Der Trachtenzug wär schon ein Highlight gewesen“, sagt Daller. „Ich hätte sehr gerne daran teilgenommen.“

Aber als er von dem Einbruch erfahren habe, sei ihm die Lust vergangen. „Es verletzt einen schon, wenn das Eigentum zerstört wird.“ Die Diebe brachen laut Daller die Ladentüre „fachmännisch“ auf.

Wie hoch der Schaden ist, kann Daller noch nicht beziffern, er müsse erst mit der Versicherung reden. Das Geschäft wurde schon gestern wieder aufgeräumt – schließlich sollen am Montag die Kunden wieder bedient werden können.

jv

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wiesn-Wirt nach Vorwürfen schockiert: „Gelte als der Betrüger der Stadt“
Er ist angeschlagen, seine Stimme klingt müde. Der ganze Streit um die Umsatzpacht nimmt Wiesn-Wirt Wiggerl Hagn schwer mit.
Wiesn-Wirt nach Vorwürfen schockiert: „Gelte als der Betrüger der Stadt“
Wiesn-Hammer bahnt sich an: Dienstältester Festwirt geschockt über Betrugsvorwürfe 
Offenbar könnte die Wiesn 2019 ohne Wiggerl Hagn stattfinden. Die Stadt überlegt, den Wirt des Löwenbräu-Zelts nicht mehr zuzulassen.
Wiesn-Hammer bahnt sich an: Dienstältester Festwirt geschockt über Betrugsvorwürfe 

Kommentare