+
Erich Schihan ist der Vater der EDV der Wiesn-Sanitätsstation.

Wiesn-Geschichten

Oktoberfest: Endlich kann Erich auch mal privat ins Zelt

  • schließen

Erich Schihan ist der Vater der EDV der Wiesn-Sanitätsstation. Weil er nun „in Rente“ ist, kann er dieses Jahr auch mal privat aufs Oktoberfest.

München - Stolze 2,04 Meter misst Erich Schihan (77). Doch nicht nur körperlich ist der gebürtige Österreicher, der seit Jahrzehnten in München lebt, ein Hühne – sondern auch menschlich. Seit 1964 arbeitet Schihan ehrenamtlich beim Roten Kreuz, er baute die EDV in der Wiesn-Sanitätsstation auf. Und war deswegen die letzten Jahre jeden Tag auf der Station im Einsatz. Heuer hat er die Zeit, auch mal privat über das Oktoberfest zu schlendern. Vor zwei Jahren ging Schihan als Vater der EDV bei den Sanitätern nämlich in Rente.

„Auf ein Masserl“ will er ins Schottenhamelzelt dieses Jahr auf jeden Fall schauen. Klar, das liegt ja auch gleich bei „seiner“ Sanitätsstation. Dort wird er auch seine Ex-Kollegen ein paar Mal besuchen. Schihan stellte Anfang der 1990er-Jahren das System der Sanitäter von Karteikarten auf ein modernes, computergestütztes um. Er programmierte unter anderem eine Schnittstelle zur Feuerwehr. „Als ich gemerkt habe, dass wir tatsächlich schneller reagieren können, sind mir die Tränen gekommen.“ Und das will bei einem in sich ruhenden Menschen wie Schihan etwas heißen.

Oktoberfest 2017: Ticker und Live-Stream

Alle Informationen zur Wiesn finden Sie in unserem Oktoberfest-Ticker. Und: Wir verraten, wie Sie das Oktoberfest 2017 live im TV und Live-Stream sehen können.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wiesn 2018: Die offiziellen Preislisten sind da - wo kostet die Mass wie viel?
Nach monatelangen Diskussionen um den Bierpreis auf dem Oktoberfest, steht nun fest, was die Mass auf der Wiesn 2018 kosten wird. Hier finden Sie eine Übersicht der …
Wiesn 2018: Die offiziellen Preislisten sind da - wo kostet die Mass wie viel?
„Kultur-Fuchzgerl“ für Oide Wiesn - Wer profitiert von den 50 Cent eigentlich? 
Die Bilanz für die Oide Wiesn sah zuletzt alles andere als rosig aus. Dabei geben die Wirte für das Kulturprogramm eine Menge Geld aus. Nun will die Stadt München etwas …
„Kultur-Fuchzgerl“ für Oide Wiesn - Wer profitiert von den 50 Cent eigentlich? 
Oktoberfest 2018: Alle Infos zur Reservierung in den Wiesn-Zelten
Oktoberfest 2018 in München: Wie geht die Tischreservierung im Bierzelt? Hier finden Sie alle Infos zur Reservierung von Tischen und Plätzen auf der Wiesn.
Oktoberfest 2018: Alle Infos zur Reservierung in den Wiesn-Zelten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.