+
(Symbolbild)

Ringe gingen nicht mehr ab

Finger stark angeschwollen: Feuerwehr rückt mit Zange an

Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr: Weil nach einem Sturz ihre Finger, an denen sie Ringe trug, extrem stark anschwollen, musste die Feuerwehr auf der Wiesn einer 20-Jährigen mit der Zange auf den Leib rücken. 

München - Wie die Feuerwehr berichtet, hatte sie am samstagnachmittag gegen 14.50 Uhr einen eher ungewöhnlichen Wiesneinsatz. Demnach war eine 20-Jährige auf dem Festgelände gestürzt und musste im Servicezentrum versorgt werden. Wegen des Sturze schwollen ihr Ringfinger und Mittelfinger der linken Hand so stark an, dass ihr zwei Ringe von den Fingern entfernt werden mussten. 

Die Feuerwehr half: Mit einer Zange wurden die Ringe, die zum Glück nur Modeschmuck waren, zügig von den Fingern abgenommen. Danach konnte ihre medizinische Behandlung fortgesetzt werden. 

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Darum ist das Frühlingsfest so viel besser als die Wiesn“, behauptet unser Kollege
Unser oberbayerischer Onlineredakteur Franz Rohleder hasst die Wiesn, und sagt: Das Frühlingsfest auf der Theresienwiese ist so viel besser! Er hat gute Argumente für …
„Darum ist das Frühlingsfest so viel besser als die Wiesn“, behauptet unser Kollege
Schulfrei für die Wiesn: Stadtratsfraktion überrascht mit kuriosem Vorschlag
Nicht jeder Münchner Schüler dürfte die Aktivitäten des Stadtrats mit großem Interesse verfolgen. Der jüngste Vorschlag einer Fraktion wird den ein oder anderen jedoch …
Schulfrei für die Wiesn: Stadtratsfraktion überrascht mit kuriosem Vorschlag

Kommentare