+
Die Festzelte auf dem Oktoberfest sind schnell voll. 

So haben Sie Chancen

Oktoberfest 2017: In welches Zelt komme ich auch ohne Reservierung?

Ein Tisch im Bierzelt auf dem Oktoberfest ist hart umkämpft. Aber auch ohne Reservierung hat man eine Chance. Wir erklären, wie Sie an einen Platz kommen. 

Die Reservierungen für die begehrten Tische in den Festzelten auf dem Oktoberfest 2017 laufen seit Dezember. Die Plätze sind rar, wer noch versuchen will, an einen Tisch zu kommen, findet hier alle Informationen zu Reservierungen in den Wiesn-Zelten. Wer keinen Tisch reserviert hat, kann auch ins Bierzelt. Wir erklären, wo, wie und wann Sie die besten Chancen haben, einen Platz zu bekommen

Oktoberfest 2017: Im Bierzelt ohne Reservierung einen Platz bekommen

Auf dem Oktoberfest 2017 gibt es38 Festzelte. Ins Bierzelt kommen auch Besucher ohne Reservierung. Die freien Plätze sind aber rar. Oft werden die Zelte wegen Überfüllung geschlossen, deswegen müssen Sie schnell sein. Sobald das Zelt geschlossen ist, kommen nur noch Besucher mit Reservierung hinein. Die Erfindung eines Münchner Start-ups ist Ihnen dabei behilflich: Der Messenger-Dienst Wiesnwatch meldet, welche Zelte noch offen sind, wo Sie also einen Platz am Tisch bekommen. 

Die besten Chancen, einen Platz zu ergattern, haben Sie unter der Woche vor 15 Uhr. Am Wochenende füllen sich die Zelte schneller, deswegen sind die Plätze oft schon amfrühen Vormittag weg. Um noch einen Platz zu bekommen, sollten sich Besucher an den Öffnungszeiten orientieren und früh genug da sein. Wann die Festzelte auf dem Oktoberfest öffnen, erfahren Sie hier

Fünf Tipps: So kommen Sie doch noch ins Wiesn-Zelt

Immer freie Plätze in den Biergärten

Außerhalb der Zelte, in den Biergärten, finden Sie am einfachsten einen Platz. Denn in den Biergärten darf nicht reserviert werden. Besucher, die einen freien Tisch finden, können ihn sich einfach schnappen. Über Lautsprecher wird die Musik von Innen übertragen. Hier können Sie noch die schönen Tage in der Münchner Herbstsonne genießen. Im Biergarten gelten die gleichen Preise wie im Zelt, wie viel die Mass dieses Jahr kostet, zeigt unsere Übersicht. Das Besondere am Biergarten ist, dass Sie in den Biergärten, wie in Bayern üblich, Ihre eigene Brotzeit mitbringen dürfen. Damit sparen Sie sich das Geld für Hendl und andere bayerische Spezialitäten, denn auch dafür müssen Besucher heuer in der Regel tiefer in die Tasche greifen.

Unsere wichtigsten und besten Wiesn--Geschichten posten wir auch auf der Facebook-Seite Oktoberfest

Haben Sie weitere Tipps, um ohne Reserrvierung ins Zelt zu kommen? Schreiben Sie diese in die Kommentare.

pro/Video: Glomex

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Kultur-Fuchzgerl“ für Oide Wiesn - Wer profitiert von den 50 Cent eigentlich? 
Die Bilanz für die Oide Wiesn sah zuletzt alles andere als rosig aus. Dabei geben die Wirte für das Kulturprogramm eine Menge Geld aus. Nun will die Stadt München etwas …
„Kultur-Fuchzgerl“ für Oide Wiesn - Wer profitiert von den 50 Cent eigentlich? 
Wiesn 2018: Die offiziellen Preislisten sind da - wo kostet die Mass wie viel?
Nach monatelangen Diskussionen um den Bierpreis auf dem Oktoberfest, steht nun fest, was die Mass auf der Wiesn 2018 kosten wird. Hier finden Sie eine Übersicht der …
Wiesn 2018: Die offiziellen Preislisten sind da - wo kostet die Mass wie viel?
Oktoberfest 2018: Alle Infos zur Reservierung in den Wiesn-Zelten
Oktoberfest 2018 in München: Wie geht die Tischreservierung im Bierzelt? Hier finden Sie alle Infos zur Reservierung von Tischen und Plätzen auf der Wiesn.
Oktoberfest 2018: Alle Infos zur Reservierung in den Wiesn-Zelten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.