+

Aktion „Sichere Wiesn“

Wiesn-Anlaufstelle für Frauen heuer mit Funkgeräten

Mit Funkgeräten wollen die Helferinnen der Aktion „Sichere Wiesn“ in diesem Jahr noch schneller reagieren, wenn Frauen in Not geraten. 

München - Flirten und anbandeln - dafür ist das Oktoberfest bekannt. Doch alljährlich trägt nicht zuletzt der Alkohol zu Entgleisungen bei. Zum Abschluss der Wiesn 2016 zählte die Polizei 31 angezeigte Sexualdelikte. Mit Funkgeräten wollen die Helferinnen der Aktion „Sichere Wiesn“ in diesem Jahr noch schneller reagieren, wenn Frauen in Not geraten. Es gehe auch um eine bessere Erreichbarkeit der Mitarbeiterinnen untereinander, teilten die Organisatorinnen am Mittwoch mit: „Bis zu zwölf Frauen sind an den Wiesn-Abenden im Einsatz - da ist eine schnelle Absprache untereinander unerlässlich.“

Die Anlaufstelle, die 2003 in einem Wohnwagen startete, hilft während der Wiesn jährlich mehr als 200 Frauen in Not- und Krisensituationen. Hilfe suchten meist ausländische Touristinnen, die im Trubel des Fests ihre Gruppe oder ihre Freunde verloren hätten und nicht mehr weiter wüssten, sagte Kristina Gottlöber vom Organisationsteam. Manche Frau habe das Zelt nur kurz verlassen, ihre Tasche mit Handy dort gelassen, komme nicht mehr ins Zelt hinein - und habe nach einigem Biergenuss womöglich die Orientierung verloren. Diese Situation sei besonders gefährlich.

„Das ist der Moment, in dem alles aussetzt. Man ist allein, man kennt sich nicht aus, man weiß nicht, wo man ist, und kann eventuell die Sprache nicht“, sagte Gottlöber. Diesen Moment könnten Täter ausnutzen. Sie sprächen oft gezielt Frauen an, die aufgelöst wirkten - weil von ihnen kaum Widerstand zu erwarten sei. Die Anlaufstelle solle den Frauen helfen, bevor es soweit komme.

Lesen Sie hier einen Gastbeitrag von Kristina Gottlöber aus dem Jahr 2016: Keine Frau im Dirndl ist schuld daran, begrapscht zu werden!

Alles Aktuelle zum Oktoberfest 2017 finden Sie auch schon jetzt in unserem News-Blog. Die besten Geschichten und wichtigsten Nachrichten posten wir außerdem auch auf unserer Facebookseite „Oktoberfest“. 

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wer in München wohnt, kann einen Tisch beim Wiesn-Anstich auf dem Oktoberfest gewinnen
Einheimische kennen das schon: Die Stadt München verlost Wiesn-Tische. Mitmachen darf nur, wer seinen Hauptwohnsitz hier hat. Lesen Sie, wie Sie an Teilnahmekarten …
Wer in München wohnt, kann einen Tisch beim Wiesn-Anstich auf dem Oktoberfest gewinnen
Wo binde ich die Schleife am Dirndl, wenn ich aufs Oktoberfest gehe?
Wo binde ich die Schleife am Dirndl, wenn ich aufs Oktoberfest gehe? Links, rechts oder in der Mitte? Die Position der Schleife verrät den Beziehungsstatus.
Wo binde ich die Schleife am Dirndl, wenn ich aufs Oktoberfest gehe?
Oktoberfest 2018: Alle Infos zur Reservierung in den Wiesn-Zelten
Oktoberfest 2018 in München: Wie geht die Tischreservierung im Bierzelt? Hier finden Sie alle Infos zur Reservierung von Tischen und Plätzen auf der Wiesn.
Oktoberfest 2018: Alle Infos zur Reservierung in den Wiesn-Zelten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.