+
Die Polizei und die Stadt München steigern Sicherheitsmaßnahmen für die Wiesn.

Bodycams, Kameras und Co.

Zusätzliche Sicherheit für die Wiesn - Polizei und Stadt München planen umfangreiche Maßnahmen

Neben zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen der Deutschen Bahn zum Oktoberfest, stockt auch die Stadt München mitsamt Polizei auf, um ein sicheres Fest zu ermöglichen.

Update vom 18. September: Nicht nur die Bahn stockt zum Oktoberfest das Sicherheitskonzept auf. Auch die Polizei und die Stadt München planen umfangreiche Maßnahmen, um eine friedliche Wiesn zu ermöglichen. 

Mehr Schutz für die Besucher wird vor allem durch zusätzliche Videokameras, mehr Polizeibeamte mit Bodycams, Eingangskontrollen und ein Überflugverbot erreicht. Insgesamt werden auf dem Gelände 49 Videokameras installiert, sämtliche Polizei-Einsatzgruppen sind mit Bodycams ausgestattet. Wie schon zuvor dürfen Besucher des Volksfests auch keine größeren Taschen und Rucksäcke mit auf das Gelände nehmen, erklären Kreisverwaltungsreferent Thomas Böhle (SPD) und Polizeivizepräsident Norbert Radmacher.

Sicherheit auf der Wiesn: Keine Hinweise für konkrete Gefährdung

Auch wenn es keine Hinweise für eine konkrete Gefährdung gibt, könnte das Oktoberfest allein durch seine Größe ins Visier von Terroristen geraten. Auch deswegen werden rund 600 Polizeibeamte während der Festtage im Einsatz sein. Dazu kommen hunderte Kräfte von privaten Diensten, 72 Mitarbeiter des Kommunalen Außendienstes und Taschendiebfahnder aus Deutschland und Europa. 

Eine weitere Sicherheitsmaßnahme ist auch das Verbot von E-Scootern in der unmittelbaren Nähe des Oktoberfests. Für sie gelten dieselben Straßensperrungen wie für Autos, in den Abendstunden erhöht sich der Radius des Sicherheitsbereichs. Wer betrunken mit ihnen fährt, muss mit Führerscheinentzug rechnen.

Oktoberfest 2019: Bahn setzt zur Wiesn speziell geschulte Sicherheitskräfte ein - Das sollen sie beherrschen

Ursprungsmeldung vom 13. September: München - Die Mitarbeiter sollen bei gefährlichen Situationen, zum Beispiel bei Schlägereien unter Betrunkenen, deeskalieren, aber auch körperlich einschreiten. Die Verantwortlichen der Bahn in Bayern haben die Mobile Unterstützungsgruppe am Freitag in München vorgestellt.

Derzeit sei die Einheit im Freistaat zehn Mann stark, hieß es von der DB-Sicherheit. Zum Jahresende soll die Gruppe auf 15 Männer und Frauen vergrößert werden. Sie sollen in Zukunft unter anderem bei riskanten Fußballspielen und Volksfesten jeweils nach Bedarf zum Einsatz kommen. Die Idee für die Unterstützungsgruppe geht auf ein Maßnahmenpaket von Polizei, Bahn und Bundesregierung zurück.

Bahn erwartet 850.000 Reisende täglich am Hauptbahnhof

Zum Oktoberfest werden vom 21. September an allein am Münchner Hauptbahnhof täglich rund 850.000 Reisende erwartet. An der S-Bahnstation Hackerbrücke in der Nähe des Festgeländes rechnet die Bahn jeden Tag mit 150.000 Fahrgästen. Die Bundespolizei setzt in den zwei Wochen während der Wiesn rund 250 Beamte ein.

Sicherheitskräfte der Bahn demonstrieren bei einem Pressetermin auf einem Bahnsteig den Umgang mit Randalierern.

Lesen Sie auch: In welchem Zelt auf dem Oktoberfest 2019 trifft man die Promis? Hier finden Sie den großen Promi-Guide zur Wiesn in München.

Wer noch auf der Suche nach einer Tischreservierung für das Oktoberfest ist, muss tief in die Tasche greifen.Im Netz gibt es bizarre Angebote. Doch die sind eigentlich verboten.

O‘zapft werd! In unserem Wiesn-Ticker verpassen Sie keine wichtige News vom Oktoberfest 2019. Kommt auch einer der berühmtesten Männer der Welt?

Auf dem Oktoberfest wurde ein 18-Jähriger aus München rassistisch beleidigt und geschlagen. Der Streit mit zwei 21-Jährigen eskalierte daraufhin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf dem Heimweg vom Oktoberfest: Gruppen geraten aneinander - Mann tritt Frau gegen Kopf
In München prügelte eine Gruppe auf Oktoberfestbesucher ein - der Grund war harmlos. Für diesen Vorfall sucht die Polizei München nun Zeugen.
Auf dem Heimweg vom Oktoberfest: Gruppen geraten aneinander - Mann tritt Frau gegen Kopf

Kommentare