+
Auf dem Oktoberfest wurde am Mittwoch eine junge Frau begrapscht. Bei seiner Festnahme leistete der Mann Widerstand. (Symbolbild)

Freund der Frau wurde verletzt

Mann begrapscht Frau (20) auf Oktoberfest - doch das war noch nicht alles

  • schließen

Auf dem Oktoberfest kam es am Mittwoch zu einem sexuellen Übergriff vor einem Festzelt. Ein 32-Jähriger begrapschte eine Münchnerin - doch das war noch nicht alles.

München - Am Mittwoch ereignete sich vor einem Festzelt auf dem Oktoberfest ein sexueller Übergriff. Gegen 22.10 Uhr begrapschte ein 32-Jähriger aus Germering eine 20-jährige Münchnerin am Gesäß. Das teilte die Polizei mit. Das war aber noch nicht alles. Anschließend trat der 32-Jährige dem Freund der Frau von hinten mit dem Fuß zwischen die Beine. Dadurch wurde der Freund leicht verletzt.

Oktoberfest 2019: 32-Jähriger begrapscht Frau - Festnahme

Doch es ging noch weiter: Der 32-Jährige konnte durch die Wiesn-Einsatzgruppe vorläufig festgenommen werden, dabei leistete er jedoch Widerstand und bedrohte und beleidigte die Beamten. Er wurde zur Wiesn-Wache gebracht und später im Polizeipräsidium dem Haftrichter vorgeführt, wie die Polizei mitteilte. Dort wurde er entlassen.

Weitere Oktoberfest-Besuche muss sich ein 22-Jähriger abschminken. Die Polizei hat den jungen Mann nach einem Vorfall am Samstag mit einem Wiesn-Bann belegt. Auf dem Oktoberfest wurde ein 18-Jähriger aus München rassistisch beleidigt und geschlagen. Der Streit mit zwei 21-Jährigen eskalierte daraufhin. Gleich dreimal an einem Tag musste die Polizei auf dem Oktoberfest einschreiten, nachdem sich männliche Besucher abscheulich benommen hatten. Das Oktoberfest bietet offenbar auch Anlass für Protest. Aktivisten hissten Banner an der Hackerbrücke. Am Sonntag wurde eine Touristin aus Norwegen Opfer einer Vergewaltigung. Sie hatte den ihr unbekannten Mann nach dem Oktoberfestbesuch in einer Kneipe kennengelernt.

Auch interessant

Kommentare