+
Hacker-Pschorr Bräu

Brauereien auf der Wiesn

Hacker-Pschorr

München - Das Hacker-Festzelt und die Bräurosl werden vom Münchner Traditions-Bräu Hacker-Pschorr auf dem Oktoberfest beliefert.

Die Hacker-Pschorr-Brauerei blickt auf eine lange Tradition zurück: Bereits im Jahr 1417 wird erstmals eine „Preustatt“ an der Stelle erwähnt, an der noch heute das „Alte Hackerhaus“ steht. Als Münchner Traditions-Bräu beliefert „Hacker“, wie die Münchner kurz sagen, auf dem Oktoberfest das Hacker-Festzelt und die Bräurosl.

Geschichte des Hacker-Pschorr

Zwar gab es die Brauerei schon lange, doch erst das Ehepaar Joseph Pschorr und Maria Theresia Hacker bauten den Betrieb im 18. Jahrhundert aus. Unter ihnen avancierte Hacker-Pschorr zur größtem Bräu Münchens. Unter ihren Söhnen Georg und Mathhias wurde der elterliche Betrieb allerdings in die Brauerei zum Pschorr (Georg) und Hacker-Brauerei (Matthias) geteilt. Es sollte lange dauern, bis die beiden Häuser wieder zusammengeführt wurden. 1972 erstand wieder der Name Hacker-Pschorr. Inzwischen gehört die Brauerei zur Paulaner-Gruppe. In deren Anlagen wird inzwischen auch das Hacker-Pschorr-Bier gebraut – natürlich nach eigenem Rezept. Die alte Braustatt an der Hackerbrücke ist verschwunden – an ihrer Stelle steht nun unter anderem das europäische Patentamt.

Die Flaschenbiere von Hacker-Pschorr werden seit 2007 fast nur noch in Bügelflaschen vertrieben. Der Wettkampf, wer seine Flasche am lautesten ploppen lassen kann, ist auf Grillfeiern ein beliebter Spaß.

Hacker-Pschorr mit breitem Sortiment

Inzwischen hat die Brauerei ein breites Sortiment an unterschiedlichen Bier-Spezialitäten. Einige davon, wie natürlich das Oktoberfest-Märzen oder der Animator-Doppelbock , werden nur zeitlich begrenzt angeboten. Hinzu kommen Helles, Gold, Alkoholfrei (naturtrübes Helles), Pils, Dunkel, Alt und Radler – alle diese Biere tragen den Zusatz „Münchner“ im Titel. Dann noch Anno 1417 - ein naturtrübes Kellerbier, Hefe-Weißbier, dunkles Weißbier, Sternweiße, leichte Weiße, Superior-Festbier und Oktoberfestbier.

Das Oktoberfestbier hat einen Alkoholgehalt von 6% und einen ausgewogenen Geschmack und passt damit perfekt zu den klassischen Wiesnschmankerln.

Hacker-Pschorr wird im Hacker-Festzelt und in der Bräurosl ausgeschenkt.

Oktoberfest: Der große Zelt-Vergleich

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte
München - Drei Jahre lang verweigerten die Kollegen dem Marstall-Wirt die Mitgliedschaft - jetzt doch die Annäherung. Die Wiesnwirte haben Sigi Able in den erlesenen …
Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte
OB Reiter hat ihn eingeladen: Kommt Obama auf die Wiesn?
München - OB Dieter Reiter hat den scheidenden US-Präsidenten zum Oktoberfest eingeladen – und er ist zuversichtlich, dass dieser tatsächlich kommt.
OB Reiter hat ihn eingeladen: Kommt Obama auf die Wiesn?
CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz
München - Die U4 soll bei Großveranstaltungen wie der Wiesn oder Tollwood von und bis zum Laimer Platz fahren. Das wünscht sich die CSU im Stadtrat München. 
CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

Kommentare