+
Hacker-Pschorr Bräu

Brauereien auf der Wiesn

Hacker-Pschorr

München - Das Hacker-Festzelt und die Bräurosl werden vom Münchner Traditions-Bräu Hacker-Pschorr auf dem Oktoberfest beliefert.

Die Hacker-Pschorr-Brauerei blickt auf eine lange Tradition zurück: Bereits im Jahr 1417 wird erstmals eine „Preustatt“ an der Stelle erwähnt, an der noch heute das „Alte Hackerhaus“ steht. Als Münchner Traditions-Bräu beliefert „Hacker“, wie die Münchner kurz sagen, auf dem Oktoberfest das Hacker-Festzelt und die Bräurosl.

Geschichte des Hacker-Pschorr

Zwar gab es die Brauerei schon lange, doch erst das Ehepaar Joseph Pschorr und Maria Theresia Hacker bauten den Betrieb im 18. Jahrhundert aus. Unter ihnen avancierte Hacker-Pschorr zur größtem Bräu Münchens. Unter ihren Söhnen Georg und Mathhias wurde der elterliche Betrieb allerdings in die Brauerei zum Pschorr (Georg) und Hacker-Brauerei (Matthias) geteilt. Es sollte lange dauern, bis die beiden Häuser wieder zusammengeführt wurden. 1972 erstand wieder der Name Hacker-Pschorr. Inzwischen gehört die Brauerei zur Paulaner-Gruppe. In deren Anlagen wird inzwischen auch das Hacker-Pschorr-Bier gebraut – natürlich nach eigenem Rezept. Die alte Braustatt an der Hackerbrücke ist verschwunden – an ihrer Stelle steht nun unter anderem das europäische Patentamt.

Die Flaschenbiere von Hacker-Pschorr werden seit 2007 fast nur noch in Bügelflaschen vertrieben. Der Wettkampf, wer seine Flasche am lautesten ploppen lassen kann, ist auf Grillfeiern ein beliebter Spaß.

Hacker-Pschorr mit breitem Sortiment

Inzwischen hat die Brauerei ein breites Sortiment an unterschiedlichen Bier-Spezialitäten. Einige davon, wie natürlich das Oktoberfest-Märzen oder der Animator-Doppelbock , werden nur zeitlich begrenzt angeboten. Hinzu kommen Helles, Gold, Alkoholfrei (naturtrübes Helles), Pils, Dunkel, Alt und Radler – alle diese Biere tragen den Zusatz „Münchner“ im Titel. Dann noch Anno 1417 - ein naturtrübes Kellerbier, Hefe-Weißbier, dunkles Weißbier, Sternweiße, leichte Weiße, Superior-Festbier und Oktoberfestbier.

Das Oktoberfestbier hat einen Alkoholgehalt von 6% und einen ausgewogenen Geschmack und passt damit perfekt zu den klassischen Wiesnschmankerln.

Hacker-Pschorr wird im Hacker-Festzelt und in der Bräurosl ausgeschenkt.

Oktoberfest: Der große Zelt-Vergleich

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest 2018 im Live-Ticker: Die sieben verrücktesten Wiesn-Fakten vor dem Anstich
Das 185. Oktoberfest startet am Samstag (22. September). Um 12 Uhr wird Münchens Oberbürgermeister die Wiesn mit dem Anstich des ersten Bierfasses eröffnen. Lesen Sie …
Oktoberfest 2018 im Live-Ticker: Die sieben verrücktesten Wiesn-Fakten vor dem Anstich
Oktoberfest 2018: Hier gibt‘s den Live-Stream von münchen.tv zum Wiesn-Anstich
Sie suchen den Live-Stream von münchen.tv zum Oktoberfest 2018? Hier finden Sie die Übertragung vom von der Eröffnung und vom Wiesn-Anstich.
Oktoberfest 2018: Hier gibt‘s den Live-Stream von münchen.tv zum Wiesn-Anstich
Oktoberfest 2018: Anstich und Eröffnung der Wiesn live im TV und Live-Stream
So sehen Sie das Oktoberfest 2018 live im TV und im Live-Stream. Anstich und Eröffnung der Wiesn bei münchen.tv und im BR. Alle Infos zur Übertragung.
Oktoberfest 2018: Anstich und Eröffnung der Wiesn live im TV und Live-Stream
Zum Fasching verkommen? Münchner Comedian Simon Pearce über sein gespaltenes Verhältnis zur Wiesn
Ist das Oktoberfest nicht mehr das Münchner Volksfest, das es einmal war? Ist es zum Fasching verkommen? Der Münchner Comedian Simon Pearce schreibt in seinem …
Zum Fasching verkommen? Münchner Comedian Simon Pearce über sein gespaltenes Verhältnis zur Wiesn

Kommentare