Geht‘s noch!?

Vor den Augen des Vaters: Besoffener Italiener begrapscht 13-Jährige

Ein 38-jähriger besoffener Italiener hatte am Freitag Glück, dass der Vater einer 13-Jährigen besonnen auf das Gegrapsche des Touristen reagierte. 

Ein 38-jähriger alkoholisierter Italiener griff am Freitag auf der Schaustellerstraße einer 13-jährigen Deutschen an den Hintern und zwischen die Pobacken, wie aus dem am Sonnatg veröffentlichen Polizeibericht hervorgeht. Der Vater der 13-Jährigen beobachtete dies. Glücklicherweise tat der Vater das einzig Richtige: er verständigte die Polizei. 

Dem 38-Jährigen wurde die vorläufige Festnahme erklärt und er wurde auf die Wiesn-Wache gebracht. Die 13-jährige Schülerin war derartig mitgenommen, dass sie beim Sanitätsdienst durch einen Psychologen betreut werden musste. Der 38-jährige Italiener wurde nach Abschluss der Sachbearbeitung dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Alle News zur Wiesn gibt‘s in unserem Live-Ticker

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wiesn-Wirt nach Vorwürfen schockiert: „Gelte als der Betrüger der Stadt“
Er ist angeschlagen, seine Stimme klingt müde. Der ganze Streit um die Umsatzpacht nimmt Wiesn-Wirt Wiggerl Hagn schwer mit.
Wiesn-Wirt nach Vorwürfen schockiert: „Gelte als der Betrüger der Stadt“
Wiesn-Hammer bahnt sich an: Dienstältester Festwirt geschockt über Betrugsvorwürfe 
Offenbar könnte die Wiesn 2019 ohne Wiggerl Hagn stattfinden. Die Stadt überlegt, den Wirt des Löwenbräu-Zelts nicht mehr zuzulassen.
Wiesn-Hammer bahnt sich an: Dienstältester Festwirt geschockt über Betrugsvorwürfe 

Kommentare