1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. Oktoberfest

Corona-Explosion durch die Wiesn? Arzt schildert Folgen für seine Praxis - und löst hitzige Debatte aus

Erstellt:

Von: Lucas Sauter-Orengo

Kommentare

Corona und die Wiesn: Bisher sind die Zahlen in München zwar gestiegen, die befürchtete Welle gibt es bisher jedoch nicht.
Corona und die Wiesn: Bisher sind die Zahlen in München zwar gestiegen, die befürchtete Welle gibt es bisher jedoch nicht. © IMAGO / Wolfgang Maria Weber

Führt das Oktoberfest zu einem rasanten Anstieg der Corona-Zahlen in und um München? Ein Arzt löste eine hitzige Debatte auf Twitter aus - mit geteilten Meinungen.

München - Laufende Nasen, Halsweh, Nießer: Das diesjährige Oktoberfest, so könnte man meinen, hält auch dank des Wetters für Besucher alles dafür parat, sich einen Infekt einzufangen. Freilich ist die Wiesn-Grippe schon seit jeher ein altbekannter Begleiter für das größte Volksfest der Welt, heuer kommt zum ersten Mal aber auch das Coronavirus dazu. Ersten Zahlen nach bleibt die gefürchtete Wiesn-Welle noch aus, gestiegen sind die Zahlen dennoch. Ein Arzt aus München berichtet nun via Twitter von der Lage in seiner Praxis, und löst damit eine Debatte aus.

Oktoberfest: Arzt klagt über Ausfälle wegen Corona - „Danke, Oktoberfest!“

„Danke, Oktoberfest!“, startet der Hautarzt (Offizielle Belege für seine Aussagen liefert der User nicht. Mit Blick auf weitere seiner Beiträge gibt es allerdings keinen Grund daran zu zweifeln, dass er tatsächlich als Hautarzt tätig ist) unter seinem Profil „NoBigDeal“ seinen Post. Um dann zu schreiben: „Ausnahmslos alle Mitarbeiterinnen, die letzte Woche auf der Wiesn waren, also alle sechs Personen ... ach ihr wisst es ja eh, war ja klar.“ Leicht zu erkennen, dass der (laut seines Twitter-Profils) als Hautarzt praktizierende Mann sich auf das Coronavirus bezieht. In den Kommentaren wird klar: Das Thema löst direkt Diskussionen aus.

Oktoberfest: Wiesn als Superspreader-Event? Hitzige Debatte ausgelöst

„Ja, kann man in jeder Gemeinde sehen. Nach der Kirmes explodieren die Krankenzahlen. Interessiert es jemanden? Leider nicht“, schreibt etwa eine Person. Eine andere meint: „Jeder wusste es und dennoch ist es irgendwie krass, das Ausmaß zu sehen.“ Ein weiterer Kommentator sieht die Problematik gar noch erst am Anfang: „Und wir stehen dabei noch gaaaaaanz am Anfang. Die Kollegen hatten genug Zeit auch noch viele andere anzustecken, die wieder andere, die wieder andere....“ In der Kommentarspalte finden sich jedoch auch Beobachter, die eine völlig andere Sicht auf das Thema haben: „100 Prozent aller Leute, die ich kenne (inklusive mir) und die letzte Woche auf der Wiesn waren, auch mehrmals, sind völlig gesund. Schon verrückt.“

So oder so: Das Thema Corona und Oktoberfest wird von vielen Leuten ganz unterschiedlich gesehen. Bisher, so scheint es, sind in München noch keine explodierenden Zahlen zu verzeichnen. Bleibt abzuwarten, wie sich die Lage in den kommenden Tagen, und nach der Wiesn, weiter entwickelt.

Auch interessant

Kommentare