Die Top 25 der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018 stehen fest. Unsere Leser hatten abgestimmt. 
1 von 27
Die Top 25 der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018 stehen fest. Unsere Leser haben abgestimmt. 
Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.
2 von 27
Diana (19) aus Grünbach. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.
Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.
3 von 27
Luisa-Sophia (20) aus Alling. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.
Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.
4 von 27
Elina (22) aus Augsburg. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.
Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.
5 von 27
Leonie (36) aus Ehrwald. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.
Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.
6 von 27
Celina (19) aus Gröbenzell. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.
Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.
7 von 27
Melina (20) aus Hilgertshausen. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.
Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.
8 von 27
Sandra (26) aus Karlsfeld. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Unsere Leser haben abgestimmt

tz-Wiesn-Madl 2018: Das sind die Top-25-Kandidatinnen

  • schließen

Die Bewerbungsphase ist längst vorbei, die Votingphase nun auch. Die Top 25 der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018 stehen fest. Klicken Sie sich durch die Fotostrecke. 

Lernen Sie die 25 gewählten Kandidatinnen kennen, indem Sie oben durch die Fotostrecke klicken! 

München - Was für Schönheiten! Bildhübsch sind sie, die Top-25 bei unserer Wahl zum tz-Wiesn-Madl. Und Sie, liebe Leser, haben die Damen über zwei Online-Voting-Runden weitergewählt. Jetzt geht es ans Eingemachte: Am Montag steigt das Halbfinale. Dort sucht unsere Jury im persönlichen Gespräch ihre sechs Favoritinnen unter den 25 Damen aus. Doch auch für die übrigen Madln ist noch nichts verloren: Über ein Online-Voting (ab 4. September) ziehen nochmal sechs Schönheiten von den übrigen 19 Kandidatinnen ins Finale ein. Die Top-Zwölf kämpfen dann im großen Finale im „Wiesnzelt“ am Stiglmaierplatz am 27. September um die Krone! Denn dort wird unsere Königin des Oktoberfests gekürt. 

Im Vorjahr durfte die damals 18-jährige Nadine aus Emmering (Landkreis Fürstenfeldbruck) jubeln. Wer wird ihre Nachfolgerin als unser tz-Wiesn-Madl 2018? 

Das sind die tollen Preise bei der Wahl zum tz-Wiesn-Madl 2018

Die zwölf Finalistinnen der tz-Wiesn-Madl-Wahl nehmen am 23. September beim Trachten- und Schützenzug zur Wiesn teil, außerdem stehen sie beim großen Finale im „das Wiesnzelt“ am Stiglmaierplatz am 27. September (ab 20.15 Uhr) auf der Bühne. Alle zwölf Finalistinnen werden mit Dirndln von „Daller Tracht“ ausgestattet und bekommen Wertgutscheine von „Bavarian Couture“. Die drei Madln auf dem Treppchen werden zudem die neuen Gesichter des bayerischen Modelabels. Von Daller Tracht bekommen sie außerdem einen Wertgutschein. Das tz-Wiesn-Madl 2018 erhält als Hauptpreis einen Mercedes-Benz GLA 180* im Wert von 38.000 Euro. In diesem Jahr erhalten außerdem alle Teilnehmerinnen die Chance, von den Model-Scouts von „Buenos Dias“ entdeckt zu werden.

tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018: Die Kandidatinnen der Top 25

Diana (19) aus Grünbach 

Diana (19) aus Grünbach. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Die 19-Jährige Diana macht eine Ausbildung zur Erzieherin. Die Grünbacherin (Landkreis Erding) hat keine Scheu, in der Öffentlichkeit zu stehen: In ihrer Freizeit posiert sie gerne für die Kamera und fotografiert auch selbst. Weitere Hobbys: Freunde treffen wandern, joggen und reisen.

Lia (21) aus München

Lia (21) aus München. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Gelernte Hotelfachfrau ist Lia aus München. Die 21-Jährige reist in ihrer Freizeit gerne, sie fotografiert und treibt viel Sport. „Ich bin mit dem Oktoberfest groß geworden und es wird mich bestimmt noch sehr viele weitere Jahre begleiten“, sagt sie. Die Wiesn: Für sie die schönste Jahreszeit.

Siska (20) aus München

Singen, lesen, reisen, kochen, Sport und fotografieren zählt Siska (20) aus München zu ihren Hobbys. Die Auszubildende sagt: „Meine Mama hat meine wunderschönen Dirndl genäht.“ Siska möchte das Wiesn-Madl werden, weil sie die Volksfest-Zeit und ihre Dirndl über alles liebt, wie sie sagt.

Siska (20) aus München. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Julia (20) aus Ottobrunn

Julia (20) aus Ottobrunn. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Julia (20) arbeitet als Sozialversicherungsfachangestellte. Für die Ottobrunnerin (Lkr. München) ist das Dirndl ein fester Bestandteil der Gaderobe - das zu verschiedenen Anlässen ausgeführt wird. „Ein Familienfest, Burschenvereinsfestl oder auch Hochzeiten: Das Dirndl darf bei mir nicht fehlen.“

Laura (18) aus München

Am ersten Wiesn-Tag feiert Laura ihren 19. Geburtstag. Und auch so hat die Münchnerin eine enge Beziehung zum Oktoberfest: Die Oma der Schülerin hat lange dort gearbeitet. Und der würde Laura gerne eine Überraschung bereiten: Mit der Krönung zum Wiesn-Madl.

Laura (18) aus München. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Ann-Christin (Anni) (29) aus München

Christin (29) aus München. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Ann-Christin (29) wird auch Anni genannt. Die Münchnerin ist von Beruf Sales Managerin. Außerdem spielt sie Handball und ist mit 1860-Fußball-Profi Phillipp Steinhart verheiratet. Wiesn-Madl möchte sie werden, „weil ich Dirndl und die Wiesn liebe“.

Elena (23) aus Olching

Elena (23) aus Olching. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Verwaltungssekretärin Elena (23) aus Olching (Landkreis Fürstenfeldbruck) fährt gerne Motorrad, reist regelmäßig und geht tanzen. „Meine große Leidenschaft ist es, mit meinem Motorrad die Umgebung zu erkunden“, sagt sie. Nebenbei arbeitet Elena in einer bayerischen Wirtschaft. In Tracht, eh klar. 

Sophia (19) aus München

Sophia (19) aus München. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Polizistin will Sophia aus München werden. Die 19-Jährige spielt in ihrer Freizeit Eishockey und Klavier und trifft gerne Freunde. „Ich feiere auf der Wiesn immer meinen Geburtstag. Ich habe sozusagen die größte Party jedes Jahr“, erzählt sie. „Das ist jedes Mal erneut ein tolles Erlebnis.

Teresa (26) aus Oberhausen 

Teresa (26) aus Oberhausen. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Kinderpflegerin Teresa aus Oberhausen (Landkreis Weilheim-Schongau) fühlt sich in Tracht pudelwohl. „Tracht ist für mich keine Verkleidung, sondern bayrisches Heimatgefühl“, sagt sie. Teresa reitet in ihrer Freizeit gerne, außerdem ist sie Wander-Fan und trifft sich gerne mit ihren Freunden.

Sandra (21) aus München

Eine Ausbildung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen macht die Münchnerin Sandra (21). Sie liebt es, gute Filme und Serien zu schauen. Außerdem ist sie auf ihre Größe stolz: 1,55 Meter. „Ich bin eine waschechte Münchnerin, die zeigt, dass man sich auch mit 1,55 Metern Größe nicht verstecken muss und das Zeug zum tz-Wiesn-Madl hat.“

Sandra (21) aus München. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Celina (19) aus Gröbenzell

Celina (19) aus Gröbenzell. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

19 Jahre ist Celina aus Gröbenzell (Landkreis Fürstenfeldbruck) jung. Die Hotelfachfrau verrät: „Mir macht es Spaß, mich im Dirndl zu präsentieren.“ Praktisch: Für jeden Wochentag hängt ein Dirndl im Schrank der jungen Frau. Ihre Hobbys: Reiten, Sport und Reisen.

Steffi (24) aus Unterhaching

Einkaufsassistentin Steffi besucht gerne Freizeitparks, interessiert sich für Mode und tanzt Zumba. Die Unterhachingerin zählt schon jetzt die Tage, bis es wieder heißt: „Ozapft is!“ Das Schönste für sie: „Die Wiesn ist für mich was ganz Besonderes, da ich immer mein neuestes Dirndl präsentieren kann.“

Steffi (24) aus Unterhaching. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Leonie (36) aus Österreich

Auch eine Österreicherin will Wiesn-Madl werden: Leonie aus Ehrwald im schönen Tirol. Die 36-Jährige ist Hausfrau und betreibt ein Gästehaus. Sie fährt gerne Ski und Snowboard und tanzt. „Auf der Wiesn bekomme ich des Wahnsinnsgfühl“, sagt sie. „Ich fühle mich so unglaublich wohl im Dirndl.“

Leonie (36) aus Ehrwald. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Laura (18) aus Kirchheim

Laura (18) aus Kirchheim. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Einen wunderbaren Beruf lernt Laura aus Kirchheim (Landkreis München): Sie wird Kaminkehrerin! In ihrer Freizeit fährt sie gerne Bulldog, kümmert sich um ihre Pferde, trifft ihre Freunde und geht feiern. „I dad gern as tz-Wiesn-Madl wern, weil i Tracht, Wiesn, Voiksfestl und Co. einfach super find“, sagt sie.

Elina (22) aus Augsburg

Die Studentin aus Augsburg geht gerne ins Fitness und unternimmt Städtereisen. Und auch sonst ist Elina für jeden Spaß zu haben. Auf der Wiesn kann sie zu Hits wie „Schatzi schenk mir ein Foto“ und „Hulapalu“ „jedes Jahr aufs Neue ‚Atemlos‘ a Maß oder auch zwei trinken“, wie sie witzelt.

Elina (22) aus Augsburg. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Cindy (18) aus München

Cindy (18) aus München. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Die Münchnerin Cindy absolviert eine Ausbildung zur Fachfrau für Systemgastronomie. Ihre Hobbys: ins Theater gehen, Klavierspielen und Sportschießen. Und deswegen kann Cindy auch auf der Wiesn an keinem Schießstand vorbeigehen. „Da zieht es mich magisch hin.“ Überhaupt kann sie „nicht genug von der Fröhlichkeit und dem Trubel“ auf dem Oktoberfest bekommen.

Sandra (26) aus Karlsfeld

Sandra (26) aus Karlsfeld. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Die 26-Jährige aus Karlsfeld (Landkreis Dachau) ist Projektleiterin im Marketing. Sandra liebt es zu reisen, zu kochen und ins Fitnessstudio zu gehen. „Als Münchnerin liebe ich die Wiesn und die bayerische Tradition“, sagt sie. Insgesamt hat Sandra stolze acht Dirndl in ihrem Schrank hängen.

Wanda (20) aus Neuried

Wanda (20) aus Neuried. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Mit schönen Blumen kennt sich Wanda aus Neuried (Landkreis München) aus. Die 20-Jährige arbeitet als Floristin. Und so ziert auch ein Blumenband ihre Frisur. Ihre ganze Familie ist wiesnbegeistert, erzählt Wanda. Ihr Bruder hat 2015 sogar das offizielle Wiesnplakat der Stadt gestaltet.

Nicolle (27) aus München

Nicolle (27) aus München. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Studentin Nicolle ist ein „Münchner Madl mit slowakischen Wurzeln“, wie sie sagt. In ihrer Freizeit fährt sie Ski, tanzt und reist gerne. Warum sie unser Wiesn-Madl werden will? „Meine Liebe zur wunderschönen Stadt -München und zur Wiesn mit all den tollen Dirndln ist riesig.“

Melina (20) aus Hilgertshausen

Aus Hilgertshausen stammt Melina (20, Kreis Dachau). „.Mia is des Wiesn-Gen praktisch mit in die Wiege glegt worn“, erzählt sie. Denn: Die halbe Verwandschaft der Kinderpflegerin arbeitet auf dem Oktoberfest.

Melina (20) aus Hilgertshausen. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Ronja (22) aus München

Ronja (22) aus München. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Sportbegeistert ist Ronja (22) aus München. Aber auch die Kulinarik kommt bei der Studentin nicht zu kurz: Sie kocht gerne. „Die Wiesn-Zeit gehört zur besten Zeit des Jahres, und die Gaudi ist immer unbeschreiblich“, findet Ronja. Denn: „Die Wiesn ist eben nicht nur ein Event, -sondern auch ein Gefühl.“

Luisa-Sophia (20) aus Alling

Lachen, bis der Bauch wehtut, ist eine der Lieblingsbeschäftigungen von Luisa-Sophia. Die 20-Jährige aus Alling (Lkr. Fürstenfeldbruck) ist diplomierte Tourismuskauffrau und angehende Sommelière. Aber nicht nur Wein, auch Bier mag sie. Ihr blaues Dirndl ist schon 80!

Luisa-Sophia (20) aus Alling. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Samira (24) aus München

Samira Yasmin Leila (24) aus München. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Die Münchnerin arbeitet als Sekretärin der Geschäftsleitung. Samira fliegt auf gutes Essen und geht gerne zum Tanzen. Sie verrät: „Ich liebe Dirndlmode und habe lange in einem Trachtengeschäft gearbeitet.“

Nadine (22) aus München

Nadine (22) aus München. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

München ist Nadines absolute Lieblingsstadt. Klar, die 22-Jährige lebt ja auch hier. „Ich liebe die Traditionen, das Lebensgefühl und die Lebensqualität, diese würde ich als tz-Wiesn-Madl mit ganzem Herzen weitergeben und widerspiegeln.“

Julia (53) aus München

„Auch mit über 50 kann man noch verrückt genug sein, um beim Wiesn-Madl mitzumachen“, lacht Julia aus München. Die 53-Jährige arbeitet als Palliativschwester. In ihrer Freizeit hat es ihr Musik, genauer gesagt Heavy Metal, angetan. Außerdem geht sie gerne auf Flohmärkte, liest, tanzt oder fährt Radl.

Julia (53) aus München. Sie gehört zu den Top-25-Kandidatinnen der tz-Wiesn-Madl -Wahl 2018.

Nadine aus Emmering ist das amtierende tz-Wiesn-Madl 

Unsere drei Finalistinnen der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2017: Gewinnerin Nadine (Mitte) mit Julia (links) und Magdalena (rechts).

Nadine aus Emmering hat es vergangenes Jahr geschafft: Sie setzte sich gegen fast 600 Konkurrentinnen aus ganz Bayern durch. An das große Finale kann sie sich gut erinnern: „Es ist atemberaubend, auf der Bühne zu stehen“, erzählt sie. Vom Glitzerregen im Finale schwärmt die Drittplat- zierte Julia noch heute. 

Die zweitplatzierte Magdalena freut sich, dass sie über die Aktion so vie- le nette Leute kennengelernt hat. „Das Highlight für mich war, als wir beim Schützenzug auf dem Wagen mitfahren durften, das war super spannend.“ 

Alle drei sind sich einig: Ein Wiesn-Madl muss Ausstrahlung haben, entspannt sein – und natürlich eine Verbindung zu München haben.

Bilder vom Fotoshooting mit den drei Finalistinnen aus dem Vorjahr

tz-Wiesn-Madl-Fotoshooting an der Isar mit unseren drei Finalistinnen aus dem Vorjahr

Professionelles Fotoshooting für drei Wiesn-Madl-Bewerberinnen: für Bavarian Couture

*Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 9,7l; außerorts 5,8l; kombiniert 7,2l; CO2-Emission kombiniert: 132-220g/km; Effizienzklasse D.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Darum haben unsere tz-Wiesn-Madl-Finalistinnen einen vollen Terminkalender
Unsere Jury hatte sich Anfang September entschieden, welche sechs tz-Wiesn-Madl-Kandidatinnen sie in die Top 12 wählt. Jetzt haben unsere Leser abgestimmt, welche …
Darum haben unsere tz-Wiesn-Madl-Finalistinnen einen vollen Terminkalender
Wiesn nostalgisch: Die schönsten Oktoberfest-Bilder von früher
Seit 1810 wird in München das Oktoberfest gefeiert: So weit reicht unser Bildarchiv freilich nicht zurück, trotzdem haben wir für Sie einmal ein bisschen gestöbert. Hier …
Wiesn nostalgisch: Die schönsten Oktoberfest-Bilder von früher
Nach überraschendem BRK-Aus: Aicher Ambulanz stellt Wiesn-Konzept vor - mit gravierender Neuerung
Die Farbe stimmt schonmal: In blauen Fahrtragen werden dieses Jahr Betrunkene und Verletzte auf dem Oktoberfest zur Sanitätsstation gebracht.
Nach überraschendem BRK-Aus: Aicher Ambulanz stellt Wiesn-Konzept vor - mit gravierender Neuerung
Oktoberfest 2018: Vorstellung des offiziellen Wiesn-Krugs
Am Donnerstag wurde im Armbrustschützenzelt vom neuen Wirtesprecher Peter Inselkammer der offizielle Oktoberfest Masskrug 2018 vorgestellt. Seit 1978 gibt es jedes Jahr …
Oktoberfest 2018: Vorstellung des offiziellen Wiesn-Krugs