Junge Frau schwer verletzt

86-jähriger Autofahrer übersieht Radlerin

München - Ein 86-jähriger Münchner hat am Donnerstag am Steuer seines Autos am Innsbrucker Ring eine Radfahrerin übersehen. Der Wagen erfasste die Frau, die schwer verletzt wurde.

Laut Bericht der Polizei kam es am Donnerstag um 18.10 Uhr zu dem Unfall, als der Mann mit seinem Pkw  aus einer Grundstückseinfahrt am Innsbrucker Ring auf die Straße fahren wollte. 

Zur selben Zeit fuhr eine 25-jährige Frau mit ihrem Fahrrad auf dem dortigen Radweg in südliche Richtung. Der Radweg ist bis zur Einfahrt zum Joseph-Hörwick-Weg in beide Fahrtrichtungen freigegeben. Im Anschluss ist das Befahren in südliche Richtung untersagt. Die Frau fuhr jedoch weiter und somit in der falschen Richtung, so die Polizei.

Als der 86-Jährige mit seinem Pkw von der Grundstücksausfahrt auf den Innsbrucker Ring einbog, übersah er die von rechts kommende 25-Jährige. Er stieß mit der Fahrzeugfront gegen die linke Seite des Fahrrades. Die Frau stürzte und wurde mit ihrem Fahrrad ein kurzes Stück mitgeschleift. Durch den Unfall wurde sie schwer verletzt. Sie kam in eine Münchner Klinik. Der Rentner und seine Ehefrau, die mit im Auto saß, blieben unverletzt.

js

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pkw stoßen frontal zusammen: Fünf Verletzte
München - Unfall an der Kreuzung Chiemgaustraße/Balanstraße: Am Sonntagabend krachten zwei PKW frontal ineinander, fünf Personen wurden verletzt.
Pkw stoßen frontal zusammen: Fünf Verletzte
Jugendliche randalieren in Englschalking - Schnee verrät sie
München - Jugendliche sind in der Nacht auf Sonntag randalierend durch den Münchner Stadtteil Englschalking gezogen. Sie hinterließen dabei eine Spur der Verwüstung - …
Jugendliche randalieren in Englschalking - Schnee verrät sie
Unfall am Mittleren Ring: Auto landet auf Grünstreifen
München - Am Mittleren Ring in München hat sich am Sonntag ein Unfall ereignet. Ein Wagen ist von der Straße abgekommen und in einer Grünfläche gelandet. 
Unfall am Mittleren Ring: Auto landet auf Grünstreifen
Rekord-Umsatz für die Messe in Aussicht
München - Erstmals erwartet man in Riem 420 Millionen Euro Umsatz – Grund dafür ist das lukrative Export-Geschäft.
Rekord-Umsatz für die Messe in Aussicht

Kommentare