Schwer verletzt

Böller explodiert in Hand von Elfjährigem

München - Zwei Buben haben in München am Neujahrstag einen Böller gezündet. Dieser ist sofort in der Hand eines Kindes explodiert. 

Die Kräfte des Kindernotarztes und des Rettungsdienstes sind zu zwei verletzten Kindern alarmiert worden. 

Die beiden Buben, elf und zwölf Jahre alt haben gemeinsam einen Böller angezündet. Dieser ist sofort in der Hand des elfjährigen explodiert. Er zog sich schwere Weichteilverletzungen an der rechte Hand zu. Herumfliegende Teile verletzten den Älteren am Auge und ebenfalls an der rechten Hand. Beide wurden in Münchner Kliniken verbracht.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner (69) erleidet Herzinfarkt am Steuer
Nachdem er mit seinem Pkw gegen einen Gartenzaun gefahren ist, erleidet ein 69 Jahre alter München einen Herzinfarkt am Steuer. Er stirbt noch in seinem Fahrzeug.  
Münchner (69) erleidet Herzinfarkt am Steuer
Finanzierung des Föhringer Ring-Ausbaus: Unwürdige Streiterei
Seit Jahren wird um die Finanzierung für den Ausbau des Föhringer Rings gestritten. München-Redakteur Peter T. Schmidt kommentiert. 
Finanzierung des Föhringer Ring-Ausbaus: Unwürdige Streiterei
Vierspuriger Ausbau: Finanz-Streit um Föhringer Ring
Der Föhringer Ring im Münchner Norden ist eine wichtige Verkehrsader für München. Ein vierspuriger Ausbau ist seit Jahren geplant. Doch nichts geht voran, weil Stadt und …
Vierspuriger Ausbau: Finanz-Streit um Föhringer Ring
Kampf um Postfiliale in Bogenhausen
Die Bogenhauser CSU will die Schließung der Postbank-Filiale an der Ismaninger Straße 136 verhindern. Anwohner müssten bis nach Schwabing oder Haidhausen ausweichen. …
Kampf um Postfiliale in Bogenhausen

Kommentare