+
Bei Außen-Temperaturen um die 30 Grad mussten die Feuerwehrleute den Brand in der Tiefgarage des Gymnasium Trudering löschen. 

Ursache steht nun fest

Brand in Trudering: Auto von Lehrerin war der Auslöser 

München - 600 Schüler mussten am Freitag heraus aus ihrem Gymnasium in Trudering, weil in der Tiefgarage mehrere Autos in Brand geraten waren. Der Wagen einer Lehrerin war der Auslöser. 

Die Ursache für das Feuer, das am Freitagmittag in der Tiefgarage des Gymnasiums Trudering ausbrach, scheint nun geklärt. Laut Polizei ergaben die Ermittlungen, dass das Auto einer Lehrerin den Brand verursacht hat. Die Lehrerin hatte ihren Pkw in der Garage abgestellt und hierbei leichten Brandgeruch wahrgenommen. Sie informierte den Hausmeister des Gymnasiums. Als beide zurückkamen, stellten sie fest, dass aus dem Motorraum des Autos starker Rauch aufstieg. Kurz darauf begann es zu brennen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr hatten die Flammen bereits drei weitere Fahrzeuge erfasst.

Bei dem Feuer brannten vier Fahrzeuge fast völlig aus. Drei weitere sowie die Tiefgarage selbst wurden durch Hitze, Ruß und Rauch schwer beschädigt. Rund 600 Schüler mussten evakuiert werden.

Laut Stadt wurde die Haupttrasse aller elektrischen Versorgungseinrichtungen für Strom, IT und Telekommunikation stark beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Wegen des starken Rauchs wurde das Gebäude evakuiert. Dennoch mussten mehrere Schüler wegen Anzeichen von Rauchvergiftung und Kreislaufproblemen behandelt werden – drei wurden in eine Klinik gebracht. Der Brand forderte auch den Feuerwehrleuten alles ab. Durch die Hitze und die Anstrengung kollabierten zwei von ihnen und mussten ebenfalls in Krankenhäusern behandelt werden.

Der reguläre Unterricht findet mindestens bis Dienstag nicht statt. Laut Stadt kann vorerst kein Unterricht im Schulgebäude stattfinden. Wie lange, stehe noch nicht fest. Der Unterricht solle „an anderen Standorten möglichst bald wieder aufgenommen werden, zumindest in eingeschränkter Form“. Die Schule an der Friedenspromenade ist aktuell nur über den Eingang zur Sporthalle in der Markgrafenstraße betretbar.

Gymnasium Trudering: Brand in der Tiefgarage - Drei Schüler verletzt

plb/chu

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher
<center>Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt</center>

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Meistgelesene Artikel

Gleis-Gau: Express-S-Bahn zum Flughafen nicht vor 2037
München - Die Express-S-Bahn zum Flughafen steht auf dem Abstellgleis. Informationen unserer Zeitung zufolge ist mit einer Fertigstellung des Trassen-Ausbaus zwischen …
Gleis-Gau: Express-S-Bahn zum Flughafen nicht vor 2037
Pkw stoßen frontal zusammen: Fünf Verletzte
München - Unfall an der Kreuzung Chiemgaustraße/Balanstraße: Am Sonntagabend krachten zwei PKW frontal ineinander, fünf Personen wurden verletzt.
Pkw stoßen frontal zusammen: Fünf Verletzte
Jugendliche randalieren in Englschalking - Schnee verrät sie
München - Jugendliche sind in der Nacht auf Sonntag randalierend durch den Münchner Stadtteil Englschalking gezogen. Sie hinterließen dabei eine Spur der Verwüstung - …
Jugendliche randalieren in Englschalking - Schnee verrät sie
Unfall am Mittleren Ring: Auto landet auf Grünstreifen
München - Am Mittleren Ring in München hat sich am Sonntag ein Unfall ereignet. Ein Wagen ist von der Straße abgekommen und in einer Grünfläche gelandet. 
Unfall am Mittleren Ring: Auto landet auf Grünstreifen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion