Zirkus Baldoni im Stadtteil Bogenhausen: Hier wird auch Politik zum Zirkus
+
Zirkus Baldoni im Stadtteil Bogenhausen: Hier wird auch Politik zum Zirkus.

CSU und SPD fühlen sich wohl

Bizarre Corona-Folge: Münchner Politiker müssen in Zirkuszelt tagen - Problem lässt Grünen-Sprecherin zetern

Draußen Kamele, drinnen Politiker – Manege frei für den Bezirksausschuss Bogenhausen! Stadtteilpolitiker im Münchner Norden tagen wegen Corona erstmals im Wanderzirkus.

  • Im Norden von München* fand am Dienstagabend wegen Corona ein politischer Zirkus statt.
  • Das jedoch im wörtlichen Sinn: Der BA Bogenhausen tagte in der Manege des Circus Baldoni.
  • Nicht alle Teilnehmer sind überzeugt. Doch SPD und CSU fühlten sich pudelwohl - und möchten wiederkommen.

München/Bogenhausen - Durch das Zelt zieht süßlicher Popcorn-Geruch, es riecht nach Stroh und Tieren. Dieser Bezirksausschuss ist anders als alle anderen: Die Mandatsträger aus Bogenhausen hocken am Dienstagabend auf gelben Klappstühlen rund um die Manege des Circus Baldoni. Wer einen Platz in der ersten Reihe hat, nutzt die Manegenbande als Ablage. Der Rest balanciert seinen Laptop auf den Knien, Unterlagen liegen daneben im Gras. Für FDP und Freie Wähler ist die Loge reserviert. Aus praktischen Gründen: Die beiden Fraktionen haben Rollstuhlfahrer in ihren Reihen, die Loge hat einen Holzfußboden.

München: BA Bogenhausen wegen Corona im Zirkuszelt - Ziegen und Kamele belauschen die Grünen

Vor dem Eingang halten die Grünen noch eine kurze Besprechung ab. Zwei kleine Ziegen stehen daneben am Zaun und scheinen interessiert zuzuhören, im Hintergrund wedeln Kamele gelangweilt mit dem Schwanz.

Viel Platz in der Manage des Circus Baldoni: Der BA Bogenhausen kam am Dienstag zu einer Sitzung zusammen.

Weil sie wegen Corona* nicht wie üblich im Gehörlosenzentrum tagen können, kam dem BA die Idee, in den Wanderzirkus auszuweichen. Nach einem kurzen Intermezzo im Kulturhaus der Truderinger Nachbarn wollte man mit seinen Sitzungen wieder zurück in den eigenen Stadtbezirk, wie Bezirksausschuss-Vorsitzender Florian Ring (CSU) erklärt. Nicht alle wirken begeistert. „Alfresco lädt nicht“, schimpft Grünen-Sprecherin Petra Cockrell. Im BA-Netz sind die Sitzungsunterlagen hinterlegt. Ein anderes BA-Mitglied sorgt hinter den Kulissen für mehr Power. In München herrscht derweil Verwirrung um die „echten" Corona-Zahlen.

Politischer Zirkus in Bogenhausen: CSU und SPD fühlen sich wohl - und möchten Wiederholung

Trotz der Widrigkeiten werden die Politiker nächsten Monat wieder hier auftreten. CSU und SPD wollen eine Wiederholung. Da hilft auch der Protest von Cockrell nichts. „Bin dabei“, meint Zirkusdirektor Kaiser.

Unterdessen hat der weltbekannte Cirque du Soleil aus Kanada mit enormen Problemen aufgrund der Corona-Pandemie zu kämpfen. Das kultige Zirkusunternehmen musste Insolvenz anmelden:

Wegen anhaltender Corona-Probleme wurden in München zahlreiche Schüler schon wieder nach Hause geschickt. Ein beliebtes Reiseziel in der Nähe soll zum Risikogebiet erklärt werden. Carmen Ick-Dietl *tz.de ist ein Angebot des Ippen Digital Netzwerks

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Promis feiern Abriss-Party in der Flick-Villa
Promis feiern Abriss-Party in der Flick-Villa

Kommentare