+
Die Polizei sucht im Englischen Garten nach der Vergewaltigung nach Spuren.

DNA-Nachweis der Polizei ergibt

Münchner Vergewaltiger ist auch Täter von Rosenheim

München - Die beiden Fälle wiesen Parallelen auf, jetzt ist klar: Der Mann, der im Englischen Garten eine Joggerin überfallen und vergewaltigt hat, missbrauchte auch eine Frau am Rosenheimer Inndamm. 

Die Tat in Rosenheim liegt schon länger zurück: Im November 2015 hatte ein Vergewaltiger eine 29-Jährige in ein Dickicht gezerrt und sein bewusstloses Opfer zum Sex missbraucht. Eine Personenbeschreibung konnte das Opfer nur sehr unkonkret abgeben - die Frau war von hinten überfallen worden. Die wichtigste Spur in diesem Fall für die Polizei: DNA-Material konnte gesichert werden.

Und das stimmt mit dem Täter überein, der am 18. Dezember eine 45-jährige Frau beim Joggen auf der sogenannten Isarinsel im nördlichen Bereich des Englischen Gartens angegriffen und missbraucht hat. Nun kann die Polizei die Täterbeschreibung vom Englischen Garten auch für den Rosenheimer Fall verwenden: Der Gesuchte ist zwischen 30 und 50 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, trug bei seiner Tat in München dunkle Sportbekleidung sowie eine dunkle Mütze ohne Bommel.

Weitere Angaben zur DNA-Spur machte die Polizei aus ermittlungstechnischen Gründen nicht. Die zuständigen Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim und der Mordkommission München arbeiten jetzt in dem Fall eng zusammen. Die Beamten gehen zudem weiter den Hinweisen nach, die sie nach der Tat in München aus der Bevölkerung bekommen haben. 

Lesen Sie auch: Profiler: Münchner Vergewaltiger kann jederzeit wieder zuschlagen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cosimabad: Freier Eintritt am Eröffnungstag nach drei Jahren Bauzeit
München bekommt seine Welle zurück! Rechtzeitig zum Beginn der Sommerferien eröffnet am Samstag, 29. Juli, das runderneuerte Cosima-Wellenbad wieder.
Cosimabad: Freier Eintritt am Eröffnungstag nach drei Jahren Bauzeit
Schon 60 Fälle: Immer mehr Diebstähle auf dem Friedhof
Auf dem Friedhof in Riem werden seit einigen Wochen wertvolle Grablaternen gestohlen. Etwa 60 Betroffene haben sich bereits bei der Friedhofsverwaltung gemeldet. Die …
Schon 60 Fälle: Immer mehr Diebstähle auf dem Friedhof
Schildbürgerstreich: Das ist eine Baum-Haltestelle
Nachdem verärgerte Bürger bei der Stadt zunächst abgeprallt waren, wurde das Gehölz nun plötzlich ganz schnell wieder ausgebuddelt.
Schildbürgerstreich: Das ist eine Baum-Haltestelle
Feuer in Truderinger Männerfürsorgeheim: Zwei Verletzte
In einem Männerfürsorgeheim im Stadtteil Trudering-Riem ist am Dienstagmittag ein Feuer ausgebrochen. Zwei Betreuer löschten die ersten Flammen und erlitten dabei wohl …
Feuer in Truderinger Männerfürsorgeheim: Zwei Verletzte

Kommentare