„Urteil der Woche“

Herzlos oder gerechtfertigt? Gerichtsurteil verbietet Kinderlärm

  • schließen

Kinder sind laut. Für Anwohner im Münchner Osten sind einige Kinder allerdings zu laut. Das Amtsgericht hat nun dazu ein Urteil gefällt. 

Ist das herzlos oder gerechtfertigt? Nachbarn müssen den von einer Familie mit kleinen Kindern ausgehenden Lärm nicht grenzenlos hinnehmen – so hat das Amtsgericht entschieden und nun im sogenannten „Urteil der Woche“ bekannt gegeben.

Konkret untersagte das Amtsgericht den Beklagten unter Androhung von Ordnungsgeld zu den in der Hausordnung festgesetzten Zeiten laute Unterhaltungen zu führen – insbesondere, wenn es mit Geschrei verbunden war. Nicht mehr erlaubt war es zudem, Fernseher, Radio und sonstige Wiedergabegeräte über Zimmerlautstärke hinaus zu benutzen oder Möbel zu rücken. In den genannten Zeiten sollte die Familie es auch unterlassen, dass der übliche Lärmpegel von spielenden Kindern überschritten wird.

Ruhe von 12 bis 14 Uhr sowie von 20 bis sieben Uhr 

Geklagt hatte eine Wohnungseigentümergemeinschaft im Münchner Osten, die in einem achtstöckigen Hochhaus wohnt, mit vier bis fünf Wohnungen pro Stockwerk. Seit sechs Jahren wohnt dort auch die beklagte Familie. Papa (41) und Mama (29) leben mit ihren vier und sieben Jahre alten Kindern auf drei Zimmern. Für alle Bewohner sieht die Hausordnung Ruhezeiten von 12 bis 14 Uhr sowie von 20 bis sieben Uhr vor.

Fast täglich soll es aber mittags und nachts zu lautem Geschrei gekommen sein, was die Familie bestritten hat. Bei ihnen sollen auch Türen und Gegenstände geflogen sein – kaum erträglich für die anderen Bewohner, die ein Lärmprotokoll geführt hatten. Vor Gericht war dieses am Ende der entscheidende Trumpf.

Andreas Thieme

Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen

Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend? Wir haben Facebook-Seiten gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne und Ihre Liebe zu diesem einen Viertel mit Ihnen teilen. Hier entlang zur Liste.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Christian Cha

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

26-Jährige sitzt bei Burger King auf Toilette - plötzlich bemerkt sie Handy in Kabine
Der Sicherheitsdienst eines Schnellrestaurants am Ostbahnhofes konnte am frühen Sonntagmorgen einen 33-Jährigen festhalten und an die Bundespolizei übergeben, der in der …
26-Jährige sitzt bei Burger King auf Toilette - plötzlich bemerkt sie Handy in Kabine
Bogenhauser Schwimmbad startet in den Sommer - mit neuen Wellenzeiten
Das Cosimawellenbad in Bogenhausen startet in die Sommersaison. Mit neuen Wellenzeiten wird auf Wünsche von Badegästen eingegangen.
Bogenhauser Schwimmbad startet in den Sommer - mit neuen Wellenzeiten
Diese falschen Handwerker wurden nach Raub im Aufzug gefilmt
Falsche Handwerker raubten am 16. März einen 80-Jährigen in der Freischützstraße in Bogenhausen aus. Nun geht die Polizei mit Fahndungsfotos an die Öffentlichkeit. 
Diese falschen Handwerker wurden nach Raub im Aufzug gefilmt
Frau versuchte Mann umzubringen: „Ein kaltblütig geplanter Giftanschlag“ - Das war ihr Motiv
Eine 73-Jährige soll in Neuperlach versucht haben, ihren Ehemann zu vergiften. Der 81-Jährige überlebte knapp. Die Münchnerin sitzt in Untersuchungshaft. Das Motiv für …
Frau versuchte Mann umzubringen: „Ein kaltblütig geplanter Giftanschlag“ - Das war ihr Motiv

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.