1 von 4
Am Dienstag ist ein 68-jähriger Münchner an der Cosimastraße von einer Trambahn der Linie 18 erfasst worden. Erst nach 50 Meter kam die Tram zum Stehen. Der Mann wurde dabei schwer verletzt, schwebt derzeit aber nicht in Lebensgefahr.
 
2 von 4
Am Dienstag ist ein 68-jähriger Münchner an der Cosimastraße von einer Trambahn der Linie 18 erfasst worden. Erst nach 50 Meter kam die Tram zum Stehen. Der Mann wurde dabei schwer verletzt, schwebt derzeit aber nicht in Lebensgefahr.
 
3 von 4
Am Dienstag ist ein 68-jähriger Münchner an der Cosimastraße von einer Trambahn der Linie 18 erfasst worden. Erst nach 50 Meter kam die Tram zum Stehen. Der Mann wurde dabei schwer verletzt, schwebt derzeit aber nicht in Lebensgefahr.
 
4 von 4
Am Dienstag ist ein 68-jähriger Münchner an der Cosimastraße von einer Trambahn der Linie 18 erfasst worden. Erst nach 50 Meter kam die Tram zum Stehen. Der Mann wurde dabei schwer verletzt, schwebt derzeit aber nicht in Lebensgefahr.

50 Meter mitgeschleift

68-Jähriger von Tram angefahren - schwer verletzt

München - Am Dienstagnachmittag ist an der Cosimastraße auf Höhe der Brücke über die Effnerstraße ein 68-jähriger Münchner von einer Tram erfasst und schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, passierte der Unfall am Dienstag, 12.4., gegen 15.45 Uhr. Demnach wollte der Mann die Gleise wohl an einer Fußgängerquerung kreuzen und übersah dabei die Tram, die sich von links näherte. Obwohl der Trambahnfahrer eine Vollbremsung einleitete, konnte er einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Der Senior wurde zu Boden geschleudert und schwer verletzt. Er kam zur stationären Behandlung mit dem Rettungswagen in ein Münchner Krankenhaus. Derzeit besteht keine Lebensgefahr.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Dachstuhl in Perlach in Flammen - Großeinsatz der Feuerwehr
München - Gleich zu zwei Bränden kam es in der Neujahrsnacht in Perlach. Bei einem war die Feuerwehr bis in die Morgenstunden im Einsatz.
Dachstuhl in Perlach in Flammen - Großeinsatz der Feuerwehr

Kommentare