+
Einer der drei Verletzten musste von der Feuerwehr aus dem Unfallauto befreit werden.

In parkende Pkw gekracht

Nach Crash: Verletzter wird aus Auto befreit

München - Weil er vermutlich zu schnell auf der Straße unterwegs war, ist am Samstagvormittag ein Kleinwagen in Neuperlach in parkende Autos gekracht. Dabei wurden drei Menschen verletzt.

Wie die Feuerwehr berichtet, war der Kleinwagen gegen 9.40 Uhr vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit auf dem Gustav-Heinemann-Ring in Neuperlach unterwegs. Dabei hat der Fahrer offenbar die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und krachte gegen zwei parkende Fahrzeuge. Alle drei Insassen wurden bei dem Unfall verletzt. Ein Mitfahrer musste aufgrund seiner Verletzungen von der Feuerwehr aus dem Wagen geschnitten werden. Der Mann wurde anschließend mit dem Rettungsdienst in den Schockraum einer Münchner Klinik gebracht. Die zwei anderen Insassen kamen ebenfalls zur Behandlung in ein Krankenhaus.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Unfall in Neuperlach: Kleinwagen kracht in parkende Autos

Unfall in Neuperlach: Kleinwagen kracht in parkende Autos

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Brandstiftung in München: Am frühen Montag zogen unbekannte Jugendliche durch den Münchner Osten und legten mehrere Feuer. Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres.
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Politiker schimpft über emotionales Bauprojekt: „Öffentlicher Raum wird verschandelt“
Die Erinnerung an die Opfer der Flugzeugkatastrophe treibt die Anhänger von Manchester United jedes Jahr in Scharen nach Trudering. Die neue Gedenkvitrine gefällt aber …
Politiker schimpft über emotionales Bauprojekt: „Öffentlicher Raum wird verschandelt“
Heftiger Streit zwischen München und Haar wegen Lkw-Verkehr: „Wir werden uns nicht kampflos beugen“
Wegen des starken Lkw-Verkehrs in der Truderinger Bahnstraße in Richtung Gronsdorf ist ein heftiger Streit zwischen der Stadt München und der Gemeinde Haar ausgebrochen.
Heftiger Streit zwischen München und Haar wegen Lkw-Verkehr: „Wir werden uns nicht kampflos beugen“
Eltern kämpfen für Sohn im Rollstuhl -  Keine barrierefreie Wohnung zu finden
Der elfjährige Abu leidet an Muskeldystrophie, seit vier Monaten kann er nicht mehr selbst laufen. Die Familie findet aber keine barrierefreie Wohnung.
Eltern kämpfen für Sohn im Rollstuhl -  Keine barrierefreie Wohnung zu finden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion