+
Plötzlich mit einer Pistole bedroht wurde ein 24-jähriger Münchner in Oberföhring. (Symbolbild)

Maskierter Täter flüchtet

Münchner (24) liefert spätabends Lebensmittel aus - und wird plötzlich mit Pistole bedroht  

  • schließen

Als ein Münchner (24) spätabends in Oberföhring Waren eines Supermarktes auslieferte, wurde er mit einer Waffe bedroht. Der Unbekannte ist bislang nicht gefasst.

  • Ein 24-Jähriger lieferte am Montag (30. März) in Oberföhrung Lebensmittel aus. 
  • Plötzlich wurde er dabei mit einer Pistole bedroht.
  • Der maskierte Täter forderte Bargeld. 

München - Ein 24-jähriger Münchner wurde in Oberföhring Opfer eines bewaffneten Raubes. Wie die Polizei mitteilt, befand sich der 24-Jährige am Montag (30. März) gegen 22.10 Uhr beim Ausliefern von Waren eines Supermarktes in der Wesendonkstraße. Als er von seiner letzten Auslieferung zu seinem parkenden Auto zurückkam, trat nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei eine maskierte Person von hinten an ihn heran und forderte mit vorgehaltener Pistole Bargeld von ihm.

München: Mann (24) liefert spätabends Lebensmittel aus - und wird plötzlich mit Pistole bedroht

Nachdem der 24-Jährige dem unbekannten Täter einen geringen zweistelligen Betrag ausgehändigt hatte, entfernte sich der Maskierte in unbekannte Richtung. Der Münchner verständigte daraufhin die Polizei. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen jedoch ergebnislos. 

Der Täter wird von der Polizei wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 22 Jahre alt, ca. 170 cm groß, hellblonde Haare, grüne Augen; maskiert mit einer schwarzen Unterziehmaske; er war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet. 

München: Mann (24) mit Pistole bedroht - Polizei sucht Zeugen

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

nema

Ein 18-jähriger Münchner wurde nach seiner Spätschicht vor einiger Zeit ebenfalls Opfer eines Überfalls. Der Täter handelte eiskalt.

Am Innsbrucker Ring in München wurde ein 23-Jähriger kürzlich unter anderem ebenfalls mit einer Waffe bedroht und geschlagen. Die Polizei suchte nach Zeugen.

Weitere Nachrichten aus München lesen Sie immer aktuell hier. 

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

McDonald's: Unglücks-Filiale in Trudering soll weg - sie war Schauplatz einer Katastrophe
Die McDonald’s-Filiale an der Wasserburger Landstraße in München war vor 32 Jahren Schauplatz einer Katastrophe. Bald wird sich das Grundstück deutlich verändern.
McDonald's: Unglücks-Filiale in Trudering soll weg - sie war Schauplatz einer Katastrophe
Mandeln im Sommer verkaufen? Standl-Betreiberin will sich vor Corona-Ruin retten - und darf nicht
Um sich vor dem Ruin zu retten, will Standlbetreiberin Jacquelin Eberhardt ihre Mandeln auch im Sommer verkaufen dürfen. Dabei kämpft sie gegen städtische …
Mandeln im Sommer verkaufen? Standl-Betreiberin will sich vor Corona-Ruin retten - und darf nicht

Kommentare