50-Jähriger lag neben seinem Fahrrad

Passanten finden Leiche in Hinterhof

München - Passanten haben am Montagmorgen in einem Innenhof am Schumacherring die Leiche eines Mannes (50) entdeckt.

Laut Polizei haben Passanten am Montagmorgen gegen 4.35 Uhr einen 50-jährigen Serben in einem Innenhof am Schumacherring gefunden. Neben ihm lag sein Fahrrad. Polizei und Rettungsdienst wurden verständigt.

Nach derzeitigem Kenntnisstand liegen keine Hinweise auf einen Unfall oder eine sonstige Fremdeinwirkung vor. Das Fahrrad des 50-Jährigen ist unbeschädigt. Lediglich das aufsteckbare Rücklicht fehlte und lag ca. 3 Meter neben dem Fahrrad. Laut Notarzt ist als Todesursache ein Herzinfarkt wahrscheinlich. 

Weitere Ermittlungen und Untersuchungen folgen. Die eindeutige Identifizierung des Verstorbenen erfolgte durch seine mitgeführten Ausweise.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadt rudert im Streit um Gewofag-Neubau zurück
Der Streit um einen Gewofag-Neubau in Neuperlach wogte zwischen Stadt und Nachbarn hin und her. Nun macht erstere einen Rückzieher. Denn es drohte ein Debakel.
Stadt rudert im Streit um Gewofag-Neubau zurück
In Steinhausen wachsen ab sofort die „Bavaria Towers“ in die Höhe
Wenn alles fertig ist, ragen die Türme bis zu 84 Meter in den Himmel! Am Donnerstag war offizielle Grundsteinlegung für die neuen „Bavaria Towers“ in Steinhausen an der …
In Steinhausen wachsen ab sofort die „Bavaria Towers“ in die Höhe
Ausweichquartier für den Gasteig: Neuer Favorit an der Isar
Dieser Standort dürfte die lange Suche nach einer Ausweichspielstätte beenden. Der Aufsichtsrat sowie Gasteig-Chef Max Wagner favorisieren nun ein Areal der Stadtwerke …
Ausweichquartier für den Gasteig: Neuer Favorit an der Isar
Feuerwehr muss Rollstuhlfahrer aus Haus holen - zum 9. Mal
Ein Rollstuhlfahrer in Riem ist seit Wochen Opfer eines kaputten Aufzugs. Trotz der Hitze musste er in seiner Wohnung verharren. Die Feuerwehr half ihm nun schon zum …
Feuerwehr muss Rollstuhlfahrer aus Haus holen - zum 9. Mal

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion