+
Im Richard-Strauss-Tunnel hat sich ein Fahrzeug überschlagen. 

Fahrerin verletzt

Pkw überschlägt sich im Richard-Strauss-Tunnel

München - Weil sie auf der Abbiegespur einfach geradeaus weiterfuhr, ist eine Autofahrerin (30) im Richard-Strauss-Tunnel gegen die Leitplanke gekracht und hat sich überschlagen. 

Wie die Polizei berichtet, passierte der Unfall am Dienstag, den 10. Januar 2017, gegen 19 Uhr. Demnach fuhr eine 30 Jahre alte Münchnerin mit ihrem VW Golf im Richard-Strauss-Tunnel in Richtung Berg am Laim. Sie ordnete sich auf dem rechten der drei Fahrstreifen ein, dem Abbiegestreifen zur A94 Richtung Passau. Sie folgte allerdings nicht dem Fahrstreifen nach rechts, sondern fuhr geradeaus weiter. Sie touchierte dabei die Leitplanke und eine Warnbake. Dadurch wurde ihr Pkw ausgehebelt und überschlug sich. Der VW Golf blieb auf den beiden Geradeausfahrstreifen liegen. 

Bei dem Unfall wurde ein weiterer Pkw touchiert. Der 44-jährige Fahrer, der mit seinem VW Golf den Richard-Strauss-Tunnel ebenfalls in südlicher Richtung fuhr, blieb jedoch unverletzt. Durch den Unfall wurden die junge Fahrerin und ihre Beifahrerin leicht verletzt und mussten mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Krankenhaus verbracht werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 16.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme war der Richard-Strauss-Tunnel in Richtung Süden für etwa eineinhalb Stunden gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Münchner niedergeschlagen und gegen Kopf getreten
Offenbar völlig unvermittelt haben drei junge Männer (19) einen Münchner (40) niedergeschlagen und auf ihr besinnungsloses Opfer eingetreten. Ihre einzige Beute ein …
Münchner niedergeschlagen und gegen Kopf getreten
Münchner (69) erleidet Herzinfarkt am Steuer
Nachdem er mit seinem Pkw gegen einen Gartenzaun gefahren ist, erleidet ein 69 Jahre alter München einen Herzinfarkt am Steuer. Er stirbt noch in seinem Fahrzeug.  
Münchner (69) erleidet Herzinfarkt am Steuer
Finanzierung des Föhringer Ring-Ausbaus: Unwürdige Streiterei
Seit Jahren wird um die Finanzierung für den Ausbau des Föhringer Rings gestritten. München-Redakteur Peter T. Schmidt kommentiert. 
Finanzierung des Föhringer Ring-Ausbaus: Unwürdige Streiterei
Vierspuriger Ausbau: Finanz-Streit um Föhringer Ring
Der Föhringer Ring im Münchner Norden ist eine wichtige Verkehrsader für München. Ein vierspuriger Ausbau ist seit Jahren geplant. Doch nichts geht voran, weil Stadt und …
Vierspuriger Ausbau: Finanz-Streit um Föhringer Ring

Kommentare