+
Die Messe in München-Riem.

Direktverbindung zum Flughafen lockt

S-Bahn-Halt an der Messe rückt näher

  • schließen

München - Die Bahn und der Bund wollen die Planungen für den Ausbau der Bahnlinie München-Mühldorf vorantreiben.

Mit dem Ausbau der Strecke soll die S2 künftig auch einen Halt an der Messe in Riem bekommen. Der Bund stellt der Bahn jetzt insgesamt 138 Millionen Euro für insgesamt 21 Maßnahmen aus Mitteln des Zukunftsinvestitionsprogramms (ZIP) zur Verfügung. Die Bahn musste bislang die Planungskosten vorstrecken, beim Scheitern von Projekten blieb sie darauf sitzen.

Ein Großprojekt, das München betrifft, ist der Ausbau der Strecke München-Mühldorf-Freilassing, auf der einmal ICE-Züge verkehren sollen. Auf 141 Kilometern müssen elektrische Oberleitungen angebaut und auf 58 Kilometern ein zweites Gleis verlegt werden. Das Höchsttempo steigt von jetzt 120 bzw. 140 auf 160 km/h. Im Osten Münchens ist bis Markt Schwaben ein viergleisiger Ausbau vorgesehen, bei dem die neue Strecke an der Messe vorbei führen soll mit einem neuen S-Bahnhof dort. Da die S2 gleichzeitig mit dem Flughafen verbunden werden soll, würde es dann künftig eine Direktverbindung vom Flughafen zur Messe geben.

Auch die Strecke aus Mühldorf soll einen Anschluss über Erding an den Flughafen bekommen, sodass Regionalzüge aus Mühldorf direkt zum Flughafen fahren können. Zu dem Projekt gehören auch die „Daglfinger Kurve“ und die „Truderinger Kurve“, die dafür sorgen soll, dass die vom Brenner kommenden Güterzüge und ohne den bisherigen Umweg über den Rangierbahnhof in Berg am Laim Richtung Mühldorf fahren können. Gleichzeitig könnten Züge aus Nürnberg oder Augsburg über den Nordring Richtung Mühldorf geleitet werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner niedergeschlagen und gegen Kopf getreten
Offenbar völlig unvermittelt haben drei junge Männer (19) einen Münchner (40) niedergeschlagen und auf ihr besinnungsloses Opfer eingetreten. Ihre einzige Beute ein …
Münchner niedergeschlagen und gegen Kopf getreten
Münchner (69) erleidet Herzinfarkt am Steuer
Nachdem er mit seinem Pkw gegen einen Gartenzaun gefahren ist, erleidet ein 69 Jahre alter München einen Herzinfarkt am Steuer. Er stirbt noch in seinem Fahrzeug.  
Münchner (69) erleidet Herzinfarkt am Steuer
Finanzierung des Föhringer Ring-Ausbaus: Unwürdige Streiterei
Seit Jahren wird um die Finanzierung für den Ausbau des Föhringer Rings gestritten. München-Redakteur Peter T. Schmidt kommentiert. 
Finanzierung des Föhringer Ring-Ausbaus: Unwürdige Streiterei
Vierspuriger Ausbau: Finanz-Streit um Föhringer Ring
Der Föhringer Ring im Münchner Norden ist eine wichtige Verkehrsader für München. Ein vierspuriger Ausbau ist seit Jahren geplant. Doch nichts geht voran, weil Stadt und …
Vierspuriger Ausbau: Finanz-Streit um Föhringer Ring

Kommentare