+
Eine 36 Jahre alte Frau ist am Samstagmorgen an der U-Bahn-Haltestelle Karl-Preis-Platz einem Sex-Täter zum Opfer gefallen.

Sex-Attacke an U-Bahn-Haltestelle

Ramersdorf - Eine 36 Jahre alte Frau ist am Samstagmorgen an der U-Bahn-Haltestelle Karl-Preis-Platz einem Sex-Täter zum Opfer gefallen. Jetzt fahndet die Polizei nach dem brutalen Mann.

Die 36-jährige Münchnerin war gegen 7.20 Uhr gerade auf halber Höhe zum Zwischengeschoss der U-Bahn-Haltestelle Karl-Preis-Platz, als der Täter hinterrücks über sie herfiel. Der etwa 20 bis 30 Jahre alte Mann griff ihr an den Busen und umklammerte sie von hinten. Mit seiner freien Hand versuchte er massiv, in den Intimbereich seines Opfers einzudringen.

Die 36-Jährige wehrte sich nach Leibeskräften. Als sie zu schreien begann, flüchtete der Täter schließlich in Richtung Claudius-Keller-Straße. Er hat, so die Beschreibung, eine schlanke, sportliche Figur und war mit einer Bluejeans und einer dunkelgrauen, kurzen Jacke bekleidet. Außerdem hatte er sich eine dunkle Mütze und einen Schal ins Gesicht gezogen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulbus-Unfall in Neuperlach: Mann schwer verletzt - Großeinsatz der Feuerwehr
Bei einem Unfall mit einem Schulbus wurden am Dienstagvormittag mehrere Menschen verletzt. Ein Großaufgebot der Feuerwehr war vor Ort.
Schulbus-Unfall in Neuperlach: Mann schwer verletzt - Großeinsatz der Feuerwehr
Alarm in Haidhausen: Unbekannter wollte Kinder ins Auto locken - Polizei ermittelt
In Haidhausen wollte ein Unbekannter in der Nähe einer Grundschule zwei Mädchen in sein Auto locken. Die Polizei ermittelt.
Alarm in Haidhausen: Unbekannter wollte Kinder ins Auto locken - Polizei ermittelt
„U-Bahn-Service“ lässt Bürger vom Glauben abfallen: „Gehört abgeschafft“
Sie sind komfortabel und laut der MVG eine Frage der Sicherheit - doch manche haben Zweifel an den beheizten U-Bahn-Treppen.
„U-Bahn-Service“ lässt Bürger vom Glauben abfallen: „Gehört abgeschafft“

Kommentare