+
Unfall in der Ottobrunner Straße

Ottobrunner Straße

Rettungswagen brettert in Christbaum-Verkauf

München - Durch eine Kollision ist ein Rettungswagen in der Ottobrunner Straße von der Fahrbahn abgekommen und in einem Christbaum-Verkaufsstand gelandet. Dessen Mitarbeiter hatte Glück im Unglück.

Einen ziemlich guten Schutzengel hatte ein Christbaum-Verkäufer am Mittwochnachmittag in der Ottobrunner Straße. Gegen 16 Uhr wollte sich der Mann etwas zu Trinken holen, als plötzlich ein Krankenwagen in seinem Verkauf landete - exakt an der Stelle, wo er gerade noch gestanden hatte. 

Was war passiert? Nach ersten Informationen war das Fahrzeug, das mit Blaulicht unterwegs gewesen sein soll, an der Ecke Adilostraße mit einem abbiegenden BMW kollidiert. Der Rettungswagen bretterte über Rad- und Gehweg, räumte dabei mehrere Bauzäune ab und kam erst mitten im Weihnachtsbaum-Verkauf zu stehen - zwischen all den grünen Christbäumen.

Rettungswagen rast in Christbaum-Verkauf

Die Fahrerin des BMW, der auf dem Gehweg liegen blieb, soll bei dem Unfall leicht verletzt worden sein.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elf Migranten auf Güterzügen eingereist
Am Freitag wurden in Güterbahnhöfen in München insgesamt elf Migranten aufgegriffen, die mit einem aus Österreich kommenden Güterzug unerlaubt eingereist waren.
Elf Migranten auf Güterzügen eingereist
Zweijähriger mit Hundeleine fixiert: Eklat nach Krippenausflug
Fotos zeigen einen Jungen, der mit einer Leine an einem Pfosten festgebunden ist - während alle anderen Kinder essen. Wohl verhielt er sich nicht so, wie die Erzieher es …
Zweijähriger mit Hundeleine fixiert: Eklat nach Krippenausflug
Gewaltiger Knall erschreckt Fahrgäste der S-Bahn - was dahinter steckt
Fahrgäste der S3 sind am Mittwochmorgen schlagartig wach geworden, als ihnen der Schreck in die Glieder fuhr: Am Ostbahnhof hat es einen gewaltigen Knall gegeben. Was …
Gewaltiger Knall erschreckt Fahrgäste der S-Bahn - was dahinter steckt
Gewofag: Das ist die neue Zentrale des Wohnungs-Riesen
Münchens größte Vermieterin wird selbst zur Mieterin: Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gewofag verlässt ihre bisherige Konzernzentrale an der Kirchseeoner Straße …
Gewofag: Das ist die neue Zentrale des Wohnungs-Riesen

Kommentare