Beim Gassigehen angegriffen

Elfjährige in Pasing schwer verletzt: Polizei fasst Täter

München - Ein Mädchen (11) ist in Pasing von einem Mann angegriffen und schwer verletzt worden. Die Polizei hat den Täter nun gefasst. 

Es handelt sich laut Polizei um einen 25-jährigen berufs- und obdachlosen Polen, der sich seit einiger Zeit in München aufhielt. Er wurde am Donnerstag, 1. September, festgenommen, weil er einen anderen Obdachlosen verletzt hatte. 

Nach intensiven Ermittlungen, spurentechnischen Maßnahmen, Absuchen, Zeugenbefragungen sowie Untersuchungen und Analysen im Institut für Rechtsmedizin konnte er am Dienstag, 6. September, als Tatverdächtiger ermittelt werden.

Am 31. August hat der 25-Jährige demnach ein elfjähriges Mädchen, das mit seinem Hund Gassi gehen war, angegriffen und schwer verletzt. Zum Motiv und zu Einzelheiten der Tat kann die Polizei weiter keine Angaben machen. 

Ob sexuelle Motive zugrunde lagen, lässt sich derzeit nicht nachvollziehen. Gegen den Polen wird von der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen eines versuchten Tötungsdeliktes beantragt. 

Der Schülerin geht es körperlich gut. Die Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Schlauchbootfahrer auf der Isar in Not
Ein großes Aufgebot an Rettungskräften musste am frühen Samstagabend den Insassen von zwei Schlauchbooten auf der Isar in München aus der Klemme helfen.
Großeinsatz: Schlauchbootfahrer auf der Isar in Not
Null Liter auf 100 Kilometern: MVG testet die leisen Riesen
Auf den Münchner Straßen bahnt sich eine leise Revolution an. Denn der MVG testet ab Juli die ersten großen Elektrobusse. Einige Probleme gibt es aber noch zu lösen.
Null Liter auf 100 Kilometern: MVG testet die leisen Riesen
So zocken falsche Polizisten und die Gewinnspiel-Mafia ab
Schaden in Millionenhöhe, fast 700 Fälle allein in diesem Halbjahr: Betrüger haben es immer häufiger auf Münchner Rentner abgesehen. Vor allem falsche Polizeibeamte sind …
So zocken falsche Polizisten und die Gewinnspiel-Mafia ab
Feuer in Hochhaus-Keller: Hausmeister verhindert Schlimmeres
Größeren Schaden hat ein Hausmeister in einem Hochhaus an der Corneliusstraße in München verhindert. Im Keller des Gebäudes war am Samstag Feuer ausgebrochen. Der Mann …
Feuer in Hochhaus-Keller: Hausmeister verhindert Schlimmeres

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion