Als sie in aufhalten, staunen Beamten erst recht

Polizei baff: BMW-Fahrer überholt Streife im Stadtgebiet mit 101 km/h

Nachdem ein 23-jähriger Münchner mit 101 Sachen durch die Stadt gebraust ist, kann er sich auf ein saftiges Nachspiel freuen. Denn als die Polizei ihn aufhielt, wurde sie nochmal richtig überrascht.

München - Die Polizei München berichtet: In der Nacht zum Samstag fiel einer zivilen Streife der Verkehrspolizeiinspektion Verkehrsüberwachung in der Bodenseestraße ein BMW-Fahrer auf, welcher mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit stadteinwärts fuhr. 

Nachdem der Fahrer das zivile Dienstfahrzeug und zwei davor fahrende Pkw mit überhöhter Geschwindigkeit über die Gegenfahrspur überholte, starteten die Beamten mit ihrem Fahrzeug eine Geschwindigkeitsmessung. 

Diese ergab nach Abzug der Messtoleranz einen Wert von 101 km/h bei erlaubten 50 km/h und somit eine Überschreitung von mehr als dem Doppelten der erlaubten Geschwindigkeit. 

Im Anschluss wurde das Fahrzeug mit seinem 23-jährigen Fahrer aus München wegen der Ordnungswidrigkeit angehalten.

Dort wurden technische Veränderungen am Fahrzeug festgestellt, welche zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten. 

Ihn erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 560 Euro, die Eintragung von zwei Punkten im Verkehrszentralregister, zwei Monate Fahrverbot sowie eine Vorführung des Fahrzeugs bei einer technischen Prüfstelle. 

Weiterhin wird die Führerscheinstelle der Stadt München informiert, um die Eignung des Fahrers zu überprüfen, da er bereits in der Vergangenheit mehrfach gegen die Straßenverkehrsordnung verstoßen hatte.

mm/tz

Auch interessant aus dem Polizeibericht: Polizei macht grausigen Fund: Drama am Alten Nordfriedhof endet mit Tötungsdelikt. Und: Mitten in der Nacht: Münchner Familie hört Geräusche in der Wohnung - Vater reagiert genau richtig

Rubriklistenbild: © pixabay

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Riesn-Wirbel um Wiesn-Abrechnungen: Handelt jetzt Münchens OB?
Kürzlich wurde bekannt, dass neben Wiggerl Hagn wohl weitere Wirte zu wenig Geld an die Stadt überwiesen hatten. Schafft OB Dieter Reiter die Umsatzpacht wieder ab? …
Nach Riesn-Wirbel um Wiesn-Abrechnungen: Handelt jetzt Münchens OB?
Fahndung im Flug: Helikopter-Polizei spürt in München Flüchtlinge auf
Migranten riskieren ihr Leben, um illegal nach München einzureisen. Ein Hubschrauber der Bundespolizei hilft dabei, Personen in der Nähe von Gleisen aufzuspüren. Dabei …
Fahndung im Flug: Helikopter-Polizei spürt in München Flüchtlinge auf
Neue Schock-Zahlen: Verkehr in München und Umland nimmt zu - Das plant der MVV
Es wird immer voller im Großraum München: Im Gleichklang mit den steigenden Einwohnerzahlen wird auch der Verkehr in und um die Landeshauptstadt weiter zunehmen. Doch es …
Neue Schock-Zahlen: Verkehr in München und Umland nimmt zu - Das plant der MVV
Sie hätte Leute töten können: Silvesterrakete am Marienplatz in die Menge gefeuert - Jetzt fiel das Urteil
Ihr verantwortungsloser Umgang mit einer Silvesterrakete hatte für eine 28-Jährige Frau ein Nachspiel. Sie brachte in München viele Menschen in Gefahr.
Sie hätte Leute töten können: Silvesterrakete am Marienplatz in die Menge gefeuert - Jetzt fiel das Urteil

Kommentare