+
Im Manzinger Park in Pasing geschah der Überfall.

Polizei nimmt ihn später fest

Im Manzinger Park: Mann schubst Münchnerin (19) in Gebüsch und will sie vergewaltigen

Im Manzinger Park in Pasing erlebte eine 19-Jährige am Samstag einen schrecklichen Überfall. Ein Mann schubste sie ins Gebüsch und wollte sich an ihr vergehen. Doch die junge Münchnerin wehrte sich.

München - Am Samstag gegen 02.50 Uhr, ging eine 19-jährige Münchnerin durch den Manzinger Park. Dort traf sie auf einen ihr unbekannten Mann, der sie am Arm umklammerte und in ein nahegelegenes Gebüsch schubste. Dort hielt er ihr den Mund zu und packte sie gleichzeitig am Hals.

Lesen Sie auch: „Ich werde euch alle umbringen“: 19-Jähriger ruft Polizei um Hilfe - und geht dann auf sie los

Die 19-Jährige wehrte sich, so dass der Mann von ihr abließ. Sie rannte davon und verständigte die Polizei. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte in Tatortnähe ein 30-jähriger Eritreer festgenommen werden. Er wurde der Haftanstalt im Polizeipräsidium München überstellt. Dort erließ der Ermittlungsrichter einen Haftbefehl.

Die 19-Jährige erlitt durch den Vorfall kleinere Verletzungen im Bereich des Halses und im Gesicht.

mm/tz

Viele Vergewaltigung sorgen derzeit für Entsetzen in der Bevölkerung: In Fürth wurde eine Frau in ein Gebüsch gezerrt, in Freiburg geschah eine Gruppenvergewaltigung. Gleichzeitig entpuppte sich eine angebliche Vergewaltigung in Garmisch-Partenkirchen als erfunden.

Auch interessant: Ein Dieb hat einem zehnjährigen Jungen das Portemonnaie geklaut - weit ist er mit der Beute allerdings nicht gekommen. Denn mit der Reaktion des Kindes konnte er wirklich nicht rechnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Goodbye Deutschland“: Angela aus München zieht nach Afrika - „Rosarote Elefantennummer“
Angela Wolf aus München riskiert viel: Für einen Urlaubsflirt wandert sie nach Sansibar aus. Begleitet wird sie dabei vom Team der Vox-Show „Goodbye Deutschland“.
„Goodbye Deutschland“: Angela aus München zieht nach Afrika - „Rosarote Elefantennummer“
Nach Todesfahrt in München: Anwalt erklärt, wieso wegen Mordes ermittelt wird
Der Mann, der am Freitag in München die Flucht vor der Polizei ergriffen hat und dabei einen 14-Jährigen getötet hat, sitzt weiter in Untersuchungshaft. Der Tatvorwurf …
Nach Todesfahrt in München: Anwalt erklärt, wieso wegen Mordes ermittelt wird
Mann rast 14-Jährigen tot: Polizei mit dramatischen Details - Zeuge filmte Vorfall
Unglaubliche Szenen spielten sich in der Nacht des 15. November in München ab. Ein Autofahrer raste in eine Gruppe Jugendlicher. Ein 14-Jähriger kam dabei ums Leben.
Mann rast 14-Jährigen tot: Polizei mit dramatischen Details - Zeuge filmte Vorfall
Bundeswehr bei Gelöbnis im Münchner Hofgarten - Konstantin Wecker widert das an
Am 18. November findet im Münchner Hofgarten ein Bundeswehr-Gelöbnis statt. Gegner verstehen das als Militärpropaganda und protestieren. Auch Liedermacher Konstantin …
Bundeswehr bei Gelöbnis im Münchner Hofgarten - Konstantin Wecker widert das an

Kommentare