Geständnis nach belastenden Beweisen

Polizist beim Filmen von Kindern in der Umkleide erwischt - Ermittlungen fördern Schreckliches zu Tage 

Ein Polizist wurde im Oktober 2017 dabei erwischt, wie er in einem Hallenbad eine Frau und ihre beiden Kinder in der Umkleidekabine filmte. Nach Ermittlungen des LKA gestand er noch schlimmere Taten.

München - Ein 42-jähriger Polizeibeamte war Anfang Oktober 2017 dabei erwischt worden, wie er in einem Hallenbad in München eine 41-jährige Schweizerin mit ihren beiden Töchtern im Alter von 6 und 10 Jahren in einer Umkleidekabine filmte

Nachdem der alarmierte Bademeister die Polizei informierte, wurde der 42-Jährige festgenommen und unverzüglich vom Polizeidienst suspendiert. Das Bayerische Landeskriminalamt hat daraufhin die Ermittlungen zunächst wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen aufgenommen. 

Durch weitere umfangreiche Ermittlungen der Staatsanwaltschaft München I und des Bayerischen Landeskriminalamtes erhärtete sich der Verdacht, dass der mittlerweile 43-jährige Polizeibeamte Kinderpornographie selbst hergestellt und sexuelle Handlungen an einem Kind vorgenommen haben soll. 

Dazu legte er am Dienstag, den 03.07.2018, ein umfangreiches Geständnis ab. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München I erließ das Amtsgericht am Mittwoch, den 04.07.2018, Haftbefehl. Er befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Felix Kästle

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

38-Jähriger fotografiert Frau in der S-Bahn unter den Rock - Zeugen greifen ein
Ein Mann in der S-Bahn fotografierte einem weiblichen Fahrgast unter den Rock. Ein Zeuge entlarvte den Spanner jedoch.
38-Jähriger fotografiert Frau in der S-Bahn unter den Rock - Zeugen greifen ein
Die Zeit drängt: So soll die Luft in München besser werden
Die Zeit drängt: Seit diesem Jahr ist München die Stadt mit der dreckigsten Luft in ganz Deutschland. Dabei müssen bis 2020 die Grenzwerte eingehalten werden.
Die Zeit drängt: So soll die Luft in München besser werden
Mann belästigt 18-Jährige am Hauptbahnhof: Wochen später begegnet er ihr wieder - mit Folgen
Erst wurde sie am Hauptbahnhof sexuell belästigt - dann traf eine 18-Jährige in der S-Bahn den mutmaßlichen Übeltäter wieder. Diesmal konnte der Verdächtige festgehalten …
Mann belästigt 18-Jährige am Hauptbahnhof: Wochen später begegnet er ihr wieder - mit Folgen
Fünf Leute geraten in Unterkunft aneinander - Polizei schickt mehrere Streifen
Am Donnerstag gegen 17 Uhr wurde über den Notruf 110 eine Schlägerei in einer Unterkunft in der Tegernseer Landstraße gemeldet.
Fünf Leute geraten in Unterkunft aneinander - Polizei schickt mehrere Streifen

Kommentare