+
Auf der Engelbertstraße in Pasing wurde eine Radlerin von einem Unbekannten angefahren (Symbolbild).

Trotz Vollbremsung gestürzt

Radlerin angefahren und schwer verletzt: Zeuge kann kaum glauben, wie Unfallfahrer sich verhält

Eine Fahrradfahrerin wurde in München von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

München - Am Dienstag, 09.07.2019, gegen 17.35 Uhr, fuhr eine 75-Jährige aus dem westlichen Landkreis München mit ihrem Fahrrad auf der Engelbertstraße vom Pasinger Stadtpark kommend in Richtung Planegger Straße. Sie fuhr dabei an den dort geparkten Pkw vorbei. 

Auf Höhe der Hausnummer 15 fuhr dann unvermittelt ein Mercedes Kombi in brauner Farbe, der dort geparkt hatte, los und übersah die Radfahrerin. Die 75-Jährige machte eine Vollbremsung, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Sie schrie dabei laut auf und stürzte schließlich mit ihrem Fahrrad. Sie wurde durch den Sturz schwer verletzt und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. 

München: Radlerin angefahren und schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen

Laut Mitteilung eines unbeteiligten Zeugen, wurde der Verursacher kurz langsamer, beschleunigte jedoch dann wieder deutlich und entfernte sich in unerlaubter Art und Weise vom Unfallort. Der Pkw fuhr dann bis zur Einmündung Planegger Straße und von dort aus in unbekannte Richtung weiter. 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Derweil gibt der Münchner Polizei ein aktueller Fall Rätsel auf. Am Dienstagmorgen wurde am Hauptbahnhof ein stark blutender Mann gefunden. Wie seine Verletzungen zustande kamen, muss nun genauer ermittelt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

E-Scooter-Ärger wird für Nutzer teuer: Roller-Rambos sollen zahlen
Wer seinen Roller nicht ordnungsgemäß parkt, muss demnächst Strafe zahlen: Der Verleiher Lime hat angekündigt, Bußgelder künftig an die Kunden weiterzugeben.
E-Scooter-Ärger wird für Nutzer teuer: Roller-Rambos sollen zahlen
Verstörender U-Bahn-Vorfall: Frau stirbt einen Monat später - Tochter überzeugt: „Angst hat sie umgebracht“
Kann ein Mensch an den Folgen eines Traumas sterben? Eine Münchner Seniorin wurde 2018 am U-Bahn-Gleis angegriffen und starb einen Monat später. Die Tochter vermutet …
Verstörender U-Bahn-Vorfall: Frau stirbt einen Monat später - Tochter überzeugt: „Angst hat sie umgebracht“
Studentin nach bedrohlicher Begegnung bei Spaziergang total verstört: „Er hat gesagt: Du bist die Nächste“
Bei einem Spaziergang durch München hatte eine Studentin ein unschönes Erlebnis. Die 24-Jährige fühlte sich bedroht.
Studentin nach bedrohlicher Begegnung bei Spaziergang total verstört: „Er hat gesagt: Du bist die Nächste“
Mega-Bauloch am Hauptbahnhof: Das ist der Stand beim Mammutprojekt
Die alte Bahnhofshalle ist abgebrochen, jetzt wird am Hauptbahnhof der Vorstoß in die Tiefe vorbereitet, wo eine neue S-Bahn-Station für die zweite Stammstrecke …
Mega-Bauloch am Hauptbahnhof: Das ist der Stand beim Mammutprojekt

Kommentare