+
Würdigen ihre Produzenten im Innenraum des Restaurants: das Wirtepaar Andrea und Frank Waldecker.

Gastro-Tipp

Das Meisterstück der Ex-Tambosi-Wirte

  • schließen

Die ehemaligen Tambosi-Wirte haben in Pasing ein neues Lokal eröffnet – im ehemaligen Pumpenwerk. Wie das neue Konzept im umgebauten Tambosi am Odeonsplatz aussehen soll, ist noch immer nicht bekannt.

München - „Meisterstück“ nennt sich das neue Restaurant des Ex-Tambosi-Wirtepaars Andrea (45) und Frank (54) Waldecker. Nur sechs Wochen hat das erfahrene Gastro-Duo benötigt, um das ehemalige Lokal Pumpenwerk direkt an der Würm nahe dem Pasinger Bahnhof umzubauen.

Die Gäste können aus 122 Bierspezialitäten wählen. Das Craft Beer wird in Kleinauflagen handgebraut. Dabei legt Frank Waldecker großen Wert darauf, dass die jeweiligen Biersorten aus der Münchner Kreativbrau-Szene und dem Umland kommen – von Tillmanns Biere über Munich Brew Mafia bis hin zu Hopfenhacker und Isar Bier (ab 3,50 Euro). Marken wie Augustiner oder Paulaner sucht man in Waldeckers Gaststätte vergeblich.

Im Pasinger Pumpenwerk haben die ehemaligen TambosiWirte ihr neues Lokal „Meisterstück“ eröffnet. 

Regional ist nicht nur das Sortiment der Hopfengetränke. Produkte wie Fleisch, Wurst, Brot und Gemüse kauft Waldecker bei örtlichen Meistern ihres Fachs. Spareribs und Würste werden über dem offenen Buchenholzfeuer gegrillt, Fleisch kann auch gegart und geräuchert werden. „Wir wollen den Gästen zeigen, welche Meister hinter besonderen Produkten stehen“, erklärt Waldecker. So findet sich auf dem Weg zum Obergeschoss eine Galerie mit Fotos und Lebensläufen von Braumeistern, Metzgermeistern und Bäckern.

Das ehemalige Wasserpumpwerk erbaute der Architekt Friedrich Bürklein im Jahr 1854. Es diente zur Versorgung der Dampflokomotiven im Hauptbahnhof mit weichem Würmwasser. Mit dem Ende der Dampflokomotiven geriet das Gebäude in Vergessenheit und drohte zu zerfallen. Eine Anwohnerinitiative konnte einen Abriss verhindern, das Pumpwerk wurde unter Denkmalschutz gestellt und privat renoviert.

Für Frank Waldecker schließt sich mit dem Gebäude ein Kreis, der seine Vorliebe für Gründerzeit-Architektur zeigt. Seine ersten Gastronomieobjekte waren vor mehr als 20 Jahren das Isarbräu in Großhesselohe und das Fliegerbräu in Feldkirchen, beide jeweils mit eigener Gasthausbrauerei und in ähnlich anmutenden Backsteinbauten. Viel Arbeit wird auf die Waldeckers zukommen: Schließlich gibt es 150 Innen- und 200 Außenplätze.

Szenewirt Ugo Crocamo (H’ugo’s), der als Berater im umgebauten Tambosi mitwirkt, hat derweil noch nicht verlauten lassen, wie dort das neue Konzept aussehen soll.

Les en Sie hier:Ciao, Tambosi! Die letzten Tage einer Kaffeehaus-Legende

Das Lokal Meisterstück an der Kaflerstraße 16 in Pasing hat Montag bis Donnerstag von 12 bis 24 Uhr geöffnet, Freitag von 12 bis 1 Uhr, Samstag von 10 bis 1 Uhr sowie Sonntag von 10 bis 24 Uhr. Reservierung unter Telefon 089/30905137.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stammstrecke in Richtung Osten wieder frei: Noch Verzögerungen bei der S-Bahn
Wieder einmal Probleme auf der Stammstrecke: Wegen der technischen Störung an einem Fahrzeug am Rosenheimer Platz war am Montagabend die Stammstrecke teilweise blockiert.
Stammstrecke in Richtung Osten wieder frei: Noch Verzögerungen bei der S-Bahn
Drei Schüler verprassen falsche Fuffzger in Clubs - Blüten stammten aus dem Darknet
Drei Schüler aus München, eine schummrige Garage in Landshut, Falschgeld in Müllsäcken und das Darknet - diese Geschichte hat alle Zutaten, die ein richtiger Krimi …
Drei Schüler verprassen falsche Fuffzger in Clubs - Blüten stammten aus dem Darknet
Anwohner verfolgt Radl-Diebe - und bringt sie vor Gericht
Mit Kapuzen auf dem Kopf haben sich drei Männer auf Diebestour am Gymnasium in Garching gemacht. Ihr Ziel: Teure Fahrräder. Doch mit einem hatten sie nicht gerechnet: …
Anwohner verfolgt Radl-Diebe - und bringt sie vor Gericht
Er wollte die Polizei in die Luft jagen - Neuhauser (24) drohte mit Amoklauf
Im Dezember 2016 drohte ein 24-Jähriger im Internet mit einem Anschlag - kurz nach dem Amoklauf am OEZ. Nun muss er sich wegen Störung des öffentlichen Friedens …
Er wollte die Polizei in die Luft jagen - Neuhauser (24) drohte mit Amoklauf

Kommentare