+
Das brutale Trio auf der Anklagebank.

Nun stehen sie vor Gericht

Messer an Hals gehalten: Brutales Räuber-Trio überfällt Teenager

München - Äußerst brutal hat ein Räuber-Trio zwei Jugendliche auf dem Pasinger Fußballplatz überfallen. Nun stehen die drei Angeklagten vor Gericht.

Sie sollen einem Schüler ein Klappmesser an den Hals gehalten, seinen Kumpel verprügelt und ihren Opfern Handys und Geldbeutel aus den Hosentaschen gezogen haben. Sogar ihre Schuhe riss das brutale Räubertrio vom Pasinger Fußballplatz an sich! Seit Mittwoch müssen sich Tänzerin Anca N. (31), Sam D. (22) und Kebba S. (32) vor dem Landgericht verantworten.

Die drei Angeklagten brauchen Geld für ihre Drogensucht. Deshalb, so die Anklage, klauen sie Elektrogeräte und Klamotten in Kaufhäusern, schrecken auch vor Raubüberfällen nicht zurück. Vor allem Anca N. steckt tief im Drogensumpf. Regelmäßig spritzt sich die Rumänin Heroin. Auch Badesalz schnupft sie. Deshalb ist sie auch wegen Diebstahls in einer Apotheke angeklagt. Vor Gericht sagt sie, sie könne sich an einzelne Vorfälle nicht mehr erinnern – so sehr sei sie im Rausch gefangen gewesen. Grundsätzlich gibt sie die Taten aber zu, während sich die beiden anderen Angeklagten noch nicht geäußert haben.

Von Juli bis August 2016 fielen die Straftaten auf. Der härteste Fall soll sich auf einem Fußballplatz in Pasing ereignet haben.

Dort traf die Gruppe am Abend des 21. August auf die befreundeten Chris T. und Michael S. (Namen geändert). Auf Pöbeleien folgten laut Anklage Schläge und Tritte. Sam D. soll beide am Hals gepackt, sein Komplize Kebba S. dem minderjährigen S. ein Klappmesser an die Kehle gedrückt haben.

Verängstigt und wehrlos rückten die Opfer ihre Smartphones, Geldbörsen und Ausweise raus. Bei dem Raubüberfall soll das Trio laut Anklage sogar noch Unterstützer gehabt haben. Gegen die möglichen Mittäter wird gesondert verhandelt. Urteil am 16. Februar.

In Pasing hat sich unlängst ein weiterer unschöner Fall ereignet: Ein Exhibitionist hatte zwei Schülerinnen an einer Bushaltestelle am Pasinger Bahnhofsplatz belästigt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leserin beobachtet Tier-Drama an U-Bahn-Station: „Es war schrecklich“
München - Am Donnerstag soll sich ein Tier-Drama in der U-Bahn-Station Giselastraße abgespielt haben. Leserin Minea Pejic wurde Augenzeugin und machte auch Fotos davon. 
Leserin beobachtet Tier-Drama an U-Bahn-Station: „Es war schrecklich“
Was soll das denn? Münchner Edeka bittet Kunden scheinbar darum, weniger einzukaufen
Dieser Aushang irritiert: Wieso will die Edeka-Filiale am Hauptbahnhof, dass man nur Reisebedarf einkauft? Wir klären auf. 
Was soll das denn? Münchner Edeka bittet Kunden scheinbar darum, weniger einzukaufen
Mädchen gehen von Schule heim - plötzlich lässt ein Mann die Hosen runter
Zwei Mädchen waren in Aubing gerade auf dem Weg nach Hause, als plötzlich ein unbekannter Mann die Hose vor ihnen runterließ. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.
Mädchen gehen von Schule heim - plötzlich lässt ein Mann die Hosen runter
Vater und zwei Töchter verbrannten: Angeklagter wieder ein freier Mann
Aus Ärger über die Zustände im Haus soll ein 43-Jähriger Feuer in einem Mietshaus in der Dachauer Straße gelegt haben. Ein Mann und seine beiden Töchter starben. Nun …
Vater und zwei Töchter verbrannten: Angeklagter wieder ein freier Mann

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.